Archiv der Kategorie: Atzventzkalender 2013

Der AtzVentzKalenderMalWettbewerb ist entschieden …


Liebe Künstler und Künstlerinnen, liebe Kunstliebhaber/-innen,

in unserem Atzventzkalender waren 2013 ein paar Malunterlagen zum Ausdrucken und Ausmalen hinter einem Türchen versteckt.

Regina Kaplan von den Sedls hat vorgeschlagen, daraus einen Malwettbewerb zu machen.

Der ist nun vorbei und die Sieger stehen fest.

Da es wegen den unterschiedlichen Arten des Malens drei Gruppen gab, in die eure Bilder gepasst haben, gibt es auch drei Sieger:

Der erste Sieger ist Patrick N. von den Darwinners:

AtzV_Bild_NemethP_20131228Der zweite Sieger heißt Roland P. von den Sedls:

AtzV_Bild_PichlerR_20140108Und der dritte Sieger kommt von den Darwinners und heißt Paul S.:

AtzV_Bild_SteindlP_20131228Hier könnt ihr alle Bilder sehen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vielen Dank für das Mitmachen, es sind alle Bilder sehr schön.

Die drei Sieger haben gewonnen:

Einen langen Besuch im Kaffeehaus.

Ihr könnt das Kaffeehaus selber aussuchen.

Ihr könnt eure Begleitung selber aussuchen.

Wie kommt ihr zu dem Preis: bitte sprecht eure Bezugsbetreuerin,

euren Bezugsbetreuer an, die wissen Bescheid!

Viel Spaß dabei, herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das Mitmachen!

HIER gibt es auch noch was zu diesem Thema.

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 24. Dezember 2013


Ja, schnell ging´s, das mit dem Atzventzkalender … das ist heute ja schon das letzte Türchen. Schade eigentlich … wir hoffen, es hat ein wenig Spaß gemacht. Und sind für das nächste Jahr für jede Anregung dankbar.

Weil, Feste gibt´s ja immer wieder, da wird uns schon was einfallen.

Als letztes nun schon ein kleiner Ausblick auf eines dieser Feste,

das dann im neuen Jahr auch wieder auf uns zukommt:

Und das:

packen wir jetzt schnell weg, ganz weit weg …

Und das hier erst recht (bevor es jemandem schlecht wird …):

(Geliefert von den Darwinners)

Einen wunderschönen Heiligen Abend und ebensolche Feiertage wünschen wir allen!

Bis bald!

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 23. Dezember 2013


Es ist eben immer eine Frage der eigenen Sichtweise,

was man so mit der Weihnachtszeit verbindet:

Bild1 Rady Stefan H_a

(Geliefert von der Rady)

_____________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 22. Dezember 2013


Um das Warten ein wenig zu verkürzen, heute gleich zwei Spiele.

Ein Mal ein leichteres:

http://www.weihnachten.machtspass.com/weihnachtsspiel_christbaumkugel.htm

… und dann ein magisches:

http://www.weihnachtsgedichte24.de/magische-zauberkugel.swf

Viel Spaß dabei!

(Geliefert von R. Kaplan und A. Prochaska)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 21. Dezember 2013


Das Christbaumholen – ein anspruchsvolles Projekt

Eine Bildergeschichte in zwei Teilen

2. Teil

Und das ist „ER“ nun – so sieht „ER“ an seinem angestammten Platz aus:

DarwinBaum2Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum …

(Geliefert von den Darwinners)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 20. Dezember 2013


Das Christbaumholen – ein anspruchsvolles Projekt

Eine Bildergeschichte in zwei Teilen

 1. Teil

Zu Beginn muss die Entscheidung gefällt werden, wie groß der „GUTE“ sein soll, damit alles wie gewohnt passt. Das führt eventuell dazu, dass man nicht beim ersten Christbaumhändler fündig wird – in diesem Falle war es notwendig, gefühlte 23 davon und ihre Angebote zu prüfen, bis der „GEEIGNETE“ gefunden ist.

20131215_ChrBaumHolen_003aWichtig ist natürlich dabei auch, wie der Händler mit dem „GEWÜNSCHTEN“ umgeht, wie er ihn behandelt, dass muss genau stimmig sein, das wird also genau beobachtet.

20131215_ChrBaumHolen_007aWeiterhin ist es wichtig, dass eine emotionale Verbundenheit zu dem „AUSERWÄHLTEN“ entsteht, eine gefühlsmäßige Harmonie, teilt man mit „IHM“ ja die nächste Zeit seinen eigenen intimen Lebensbereich.

20131215_ChrBaumHolen_008aNoch eine unverhandelbare Bedingung ist, dass der neben „IHM“ wichtige Tisch- und Wandschmuck aussehens- und geruchsmäßig mit „IHM“ harmonieren muss, sonst ist alles für die Katz …

20131215_ChrBaumHolen_009aWenn das alles soweit passt, bekommt „ER“ seine Transportverkleidung, aber nur als Test, muss doch eine zumindest kurze Probe „SEINER“ Transportfähigkeit vorgenommen werden.

20131215_ChrBaumHolen_013aNach Bestehen dieser Prüfung, beginnt „SEIN“ Abtransport – immer gesichert, damit „ER“ nicht durch einen unbedachten Schritt leidet.

20131215_ChrBaumHolen_015aNun ist es fast soweit: der „NEUE“ wird der umliegenden Nachbarschaft ca. zweieinhalb Sunden unter strengster Bewachung vorgestellt. Wenn keine schwerwiegenden  Einwände gegen „IHN“ geäußert werden, wird „ER“ an seinen vorgesehenen Platz im Wohnzimmer gebracht und dort mit Hilfe eines artgerechten finnischen Edelbirken-Ständers in Stellung gebracht und mit Nahrung versorgt.

(Fortsetzung folgt)

(Geliefert von den Darwinners)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Atzventzkalender – 19. Dezember 2013


Advent, Advent, ein Kraftwerk brennt…

(Etwas zum Vorlesen, es muss aber auch „übersetzt“ werden …)

Auch in diesem Jahr häufen sich Katastrophenmeldungen von

Ereignissen, die auf zu exzessiven Gebrauch von

Weihnachtsdekoration zurückzuführen sind:

Sonntag,1.Advent 10.00 Uhr.

In der Reihenhaussiedlung Onkelstieg lässt sich die Rentnerin Erna B. durch ihren Enkel Norbert 3 Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus, die Freude ist groß.

10 Uhr 14:

Beim entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung des 10-armigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Onkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 Fensterdekorationen.

19 Uhr 03:

Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Hocklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst arglos.

20 Uhr 17:

Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogen-Filmleuchten, durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens, an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20 Uhr 56:

Der Diskothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt seinerseits einen Teil zur vorweihnachtlichen Stimmung beizutragen und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensemble Metropolis das zu den leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.

21 Uhr 30:

Im Trubel einer Club-Feier im Kohlekraftwerk Sottrup-Hocklage verhallt das Alarmsignal aus der Generatorhalle 5.

21 Uhr 50:

Der 85-Jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern des Typs Varta Volkssturm den Stern von Bethlehem an die tief hängende Wolkendecke.

22 Uhr 12:

Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Kleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Onkelstieg. Zuvor war eine Boeing 747 der Singapur Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Brohrmeyer gelandet.

22 Uhr 37:

Die NASA Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstrasse Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel, die Experten in Houston sind ratlos.

22 Uhr 50:

Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerks Sottrup-Hocklage, der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23 Uhr 06:

In der taghell erleuchteten Siedlung Onkelstieg erwacht Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau 23 Uhr 12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23 Uhr 12 und 14 Sekunden:

In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Hocklage wie Donnerhall. Durch den stockfinsteren Ort stapften irre, verwirrte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.

(Hier gibt es den Text zum ausdrucken: AdventKraftwerk.)

(Autor unbekannt, geliefert von den Darwinners)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 18. Dezember 2013


Nein, ich mag mein Geschenk nicht! Überhaupt nicht!

IMG_8436b

Und wenn ich mich deswegen mit meinen BetreuerInnen herumschlagen muss, ich mag nun mal keine pinkfarbene Heizdecke zu Weihnachten. Bei einer hellblauen hätte ich ja nichts gesagt, aber eine PINKFARBENE!!!  Nie und nimmer nicht!!!

(Geliefert von der Rady)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 17. Dezember 2013


Heute gibt es etwas zu erraten:

http://www.weihnachten.machtspass.com/weihnachtsspiel_hangman.htm

Viel Spaß dabei …

(Geliefert von R.Kaplan)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 16. Dezember 2013


Naja, so langsam wird es wohl Zeit, sich um einen Baum zu kümmern …

SDC13536b

… und nach Ideen zu suchen, wie er heuer aussehen soll …

SDC13438b

… um dann zum Schluss so etwas im Wohnzimmer stehen zu haben:

IMG_0396a

(Geliefert von der Rady)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 15. Dezember 2013


Ein Klassiker und seine vielen Gesichter:

http://www.youtube.com/watch?v=mJJPrqQKFNc

http://www.youtube.com/watch?v=LLj9yZQqgMg

http://www.youtube.com/watch?v=wUN5inhSdFM

http://www.youtube.com/watch?v=uRzhd3eUyO8

Wer kennt jetzt noch welche???

(Geliefert von den Darwinners)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der GROSSE AuftaktAtzventzKunstWettbewerb


Gestern noch waren es nur ein paar arme Malvorlagen hinter einem Türchen,

heute ist es schon der große AuftaktAtzventzKunstWettbewerb!

Was muss man sein?

Bewohner oder Bewohnerin einer AUFTAKT-WG oder des Teilbetreuten Wohnens.

Was muss man tun?

Einfach eine oder mehrere der Vorlagen nach eigenen Vorstellungen „färben“ – erlaubt ist alles, Bunstifte, Filzstifte, Bleistifte, Acrylfarben, Airbrush, Kohle, geklebtes Buntpapier, einfach alles.

Noch was?

Ja – ganz wichtig: den Namen des Künstlers und die WG oder die Kontaktmöglichkeit im TBW unten rechts auf das Blatt schreiben oder schreiben lassen und an die Redaktion senden (auftakt.zeitung@gmail.com) – eingescannt oder per Post oder Boten oder bei Lydia VEVEA in der Zentrale abgeben (lassen).

Einsendeschluss ist der 6. Jänner 2014.

Dann wird die große Jury (Irene Hahnenkamp, Karen Schmidt, Robert Winklehner, Regina Kaplan und Doris Winkler) in einer mehrtägigen Klausur die besten drei Bilder auswählen.

Das Ergebnis wird dann umgehend veröffentlicht …

Ach ja, Preise gibt es auch für die ersten drei … aber was, das wird noch nicht verraten.

Zusätzlich werden die besten Bilder ihren Ehrenplatz in der Zentrale bekommen …

Also, ran an die Farbtöpfe, Pinsel, Rollen oder was auch immer und malen …

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 14. Dezember 2013


Für´s Wochenende eine „zeitgemäße“ Geschichte zum Vorlesen:

Was wäre wohl geschehen, wenn Weihnachten nicht vor 2013 Jahren, sondern heute stattgefunden hätte … ?

In der Zeitung würde es sich wahrscheinlich so zu lesen sein:

Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln

Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen

Bethlehem, Judäa / In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust.

Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstützt wurden, einen Säugling, der von seiner erst 14-jährigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war.

Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der später als Joseph H., ebenfalls aus Nazareth, identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. Joseph, unterstützt von anwesenden Hirten sowie drei unidentifizierten Ausländern, wollte die Mitnahme des Kindes unterbinden, wurde aber von der Polizei daran gehindert.

Festgenommen wurden auch die drei Ausländer, die sich als  weise Männer eines östlichen Landes bezeichneten. Sowohl das Innenministerium als auch der Zoll sind auf der Suche nach Hinweisen über die Herkunft dieser drei Männer, die sich anscheinend illegal im Land aufhalten.

Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass sie keinerlei Identifikation bei sich trugen, aber in Besitz von Gold, sowie von einigen möglicherweise verbotenen Substanzen waren. Sie widersetzten sich der Festnahme und behaupteten, Gott habe ihnen angetragen, sofort nach Hause zu gehen und jeden Kontakt mit offiziellen Stellen zu vermeiden. Die mitgeführten Chemikalien wurden zur weiteren Untersuchung in das Kriminallabor geschickt.

Der Aufenthaltsort des Säuglings wird bis auf weiteres nicht bekannt gegeben. Eine schnelle Klärung des ganzen Falls scheint sehr zweifelhaft.

Auf Rückfragen teilte eine Mitarbeiterin des Sozialamts mit:  „Der Vater ist mittleren Alters und die Mutter ist definitiv noch nicht volljährig. Wir prüfen gerade mit den Behörden in Nazareth, in welcher Beziehung die beiden zueinander stehen.“

Maria ist im Kreiskrankenhaus in Bethlehem zur medizinischen und psychiatrischen Untersuchungen. Sie kann mit einer Anklage rechnen. Weil sie behauptet, sie wäre noch Jungfrau und der Säugling stamme von Gott, wird ihr geistiger Zustand näher unter die Lupe genommen.

In einer offiziellen Mitteilung des Leiters der Psychiatrie steht: „ Mir steht nicht zu, den Leuten zu sagen, was sie glauben sollen, aber wenn dieser Glaube dazu führt, dass – wie in diesem Fall – ein Neugeborenes gefährdet wird, muss man diese Leute als gefährlich einstufen. Die Tatsache, dass Drogen, die vermutlich von den anwesenden Ausländern verteilt wurden, vor Ort waren, trägt nicht dazu bei, Vertrauen zu erwecken. Ich bin mir jedoch sicher, dass alle Beteiligten mit der nötigen Behandlung in ein paar Jahren wieder normale Mitglieder unserer Gesellschaft werden können.“

Zu guter Letzt erreicht uns noch diese Info: Die anwesenden Hirten behaupteten übereinstimmend, dass ihnen ein großer Mann in einem weißen Nachthemd mit Flügeln (!) auf dem Rücken befohlen hätte, den Stall aufzusuchen und das Neugeborene zu seinem Geburtstag hoch leben zu lassen. Dazu meinte ein Sprecher der Drogenfahndung: „ Das ist so ziemlich die dümmste Ausrede vollgekiffter  Junkies, die ich je gehört habe.“

(Hier gibt es die Geschichte zum ausdrucken: Was wäre wohl geschehen)

(Geliefert von R. Winklehner, Quelle unbekannt)

Als Schmankerl dazu, weil´s ganz gut passt:

(Geliefert von F. Leitner, Oberösterreich)

Ein Tip:
Wenn das Video nicht störungsfrei läuft (gilt vor allem für die WGs und das TBW, die über den Server ins Internet gehen), die KlientInnenzeitung mit dem gewohnten Link https://klientinnenzeitung.wordpress.com/ nicht innerhalb der Serververbindung, sondern direkt vom PC ohne Serververbindung aufrufen, dann sollte es funktionieren!

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 13. Dezember 2013


Heute wieder etwas für alle Kreativen,

einfach ausdrucken und schon kann es losgehen:

malvorlage-kerze

malvorlage-weihnachten-engel

malvorlage-weihnachtsbaum

malvorlage-weihnachtsgeschenk

malvorlage-weihnachtsbaum 2

Viel Spaß dabei!!!

(Geliefert von den Darwinners)

______________________________________________________________

Anmerkung der Redaktion: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Der Atzventzkalender – 12. Dezember 2013


Ein Lied, aber (leider?) nicht „Last Christmas“ …

Und hier der Text zum ausdrucken, vorlesen, erklären: Es weihnachtet K Wecker

(Geliefert von den Darwinners)

Ein Tip:
Wenn das Video nicht störungsfrei läuft (gilt vor allem für die WGs und das TBW, die über den Server ins Internet gehen): die KlientInnenzeitung mit dem gewohnten Link https://klientinnenzeitung.wordpress.com/ nicht innerhalb der Serververbindung, sondern direkt vom PC ohne Serververbindung aufrufen, dann sollte es funktionieren!

______________________________________________________________

Anmerkung der Redaktion: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit: