Archiv der Kategorie: APA Nachrichten

… ein paar Nachrichten …


LNB_Logo


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Diesen Frühling
blühen viele Pflanzen früher als sonst

Bildquelle: apa

Der Frühling ist heuer bisher wärmer
gewesen als im Durchschnitt.

Der März war einer der 15 wärmsten
seit Beginn der Messung.

In Österreich misst man die Temperaturen
seit etwa 250 Jahren.

Das Wetter entscheidet auch,
wie schnell Pflanzen wachsen und blühen.

Heuer blühen viele Pflanzen schon um
etwa eine Woche früher als sonst.
Dazu gehört zum Beispiel der Flieder.

 

APA unnamed

In Österreich ist die Presse-Freiheit schlechter geworden

Die Organisation Reporter ohne Grenzen
bewertet die Presse-Freiheit weltweit.

Früher hatte Österreich
bei der Presse-Freiheit
den 11. Rang von 180 Ländern.
Jetzt hat Österreich nur noch Rang 16.

Der Grund dafür ist, dass einige
Regierungs-Mitglieder schlecht über
die Arbeit von Journalisten reden.

Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache
hat das auch getan.

Er hat zum Beispiel behauptet,
dass ORF-Moderator Armin Wolf lügt.

Erklärung: Presse-Freiheit

Pressefreiheit bedeutet, dass Journalisten
über alles berichten können.
Niemand darf sich in die Arbeit
von Journalisten einmischen.

Nur so können sie unabhängig arbeiten.
Das ist wichtig für die Demokratie.

Dafür müssen sich Journalisten aber
an bestimmte Regeln halten.

Zum Beispiel müssen sie
die Wahrheit berichten
und dürfen niemanden beleidigen.

Erklärung: Journalist und Moderator

Journalisten sammeln Informationen
über Ereignisse auf der ganzen Welt.
Dann berichten sie darüber im Radio,
in der Zeitung, im Fernsehen
oder im Internet.

459992_web_R_by_Christian Evertsbusch_pixelio.de

Bildquelle: Christian Evertsbusch  / pixelio.de

Zu Journalisten
kann man auch Reporter sagen.

Ein Moderator ist jemand,
der eine Sendung leitet.

Erklärung: Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen ist eine
unabhängige Organisation.

Sie setzt sich weltweit
für die Presse-Freiheit ein.

APA unnamed

Das Leben in Österreich
wurde im März wieder teurer

Die Inflation in Österreich ist im März
wieder höher gewesen als im Februar.
Das heißt, man musste für viele Dinge
mehr zahlen.

782128_web_R_K_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.de

Bildquelle: Timo Klostermeier  / pixelio.de

Viel teurer wurden Benzin und Diesel.
Aber auch Kleidung kostete mehr.
Auch Wohnen wurde teurer.
Wasser und Strom wurden auch teurer.

Flug-Tickets wurden aber billiger.
Auch Telefonieren kostete im März
ein bisschen weniger.

Insgesamt wurde das Leben in Österreich
im März aber teuerer.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran,
dass alles teurer wird.
Deshalb nennt man sie auch Teuerung.

Ist die Inflation niedrig,
steigen die Preise nur leicht.

Wenn die Inflation hoch ist,
dann steigen die Preise stärker.

Bei Inflation wird das Geld
immer weniger wert.

Deshalb braucht man mehr Geld,
wenn man sich etwas kaufen will.

APA unnamed

Die EU-Staaten haben
das neue Urheber-Recht beschlossen

Am Montag haben die EU-Staaten
das neue EU-Urheber-Recht
für das Internet beschlossen.
Österreich stimmte dafür.

806189_web_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Bildquelle: Tim Reckmann  / pixelio.de

Jetzt hat jedes EU-Land 2 Jahre Zeit,
dieses Gesetz umzusetzen.

Bei dem neuen Gesetz sind
besonders die sogenannten
Upload-Filter umstritten.

Bevor Inhalte im Internet
veröffentlicht werden,
werden sie überprüft.

Mithilfe der Filter wird kontrolliert,
ob die Inhalte urheber-rechtlich
geschützt sind.

Gegner befürchten nun,
dass die Filter viele Inhalte verbieten.

Erklärung: Urheber-Recht

Urheber ist man,
wenn man ein Werk erschafft.
Ein Werk kann etwa ein Bild,
ein Text oder ein Lied sein.

Wer zum Beispiel ein Foto macht,
ist der Urheber von dem Foto.

Ist man der Urheber darf man bestimmen,
was mit dem Werk passieren soll.
Andere Menschen dürfen das Werk
nicht ohne Erlaubnis verwenden.

Wenn sie es trotzdem tun,
können sie bestraft werden.
Das ist im Urheber-Recht geregelt.

APA unnamed

Für den Besuch
auf Almen in Österreich
gibt es jetzt Regeln

Vor fast 5 Jahren wurde in Österreich
eine Alm-Besucherin von einer Kuh getötet.

Damit so etwas nicht noch einmal passiert,
gibt es nun Regeln für den Alm-Besuch.

Vienna_20180310_28_klein
Diese Regeln wurden am Dienstag
von der Regierung präsentiert.

So soll man etwa die Kühe auf der Wiese
in Ruhe lassen.

Ein Hund braucht auf der Alm eine Leine
und muss ganz nah beim Besitzer bleiben.

Auf den Almen sollte man auch
keinen Lärm machen.

Wanderwege sollten nicht verlassen werden.

Steht eine Kuh aber auf dem Weg,
sollte man mit einem großen Abstand
um die Kuh gehen.

APA unnamed

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/


LNB_Logo


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


LNB_Logo


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Bald muss man sich
für Diskussionen im Internet registrieren

Vienna_20180310_28_klein


Momentan kann man im Internet diskutieren,
ohne dass die anderen wissen, wer man ist.

Leider wird bei solchen Diskussionen
oft Hass verbreitet.

Die Regierung will deshalb jetzt
ein neues Gesetz beschließen.
Laut diesem Gesetz muss man sich
ab dem Jahr 2020 bei einer
Internet-Seite registrieren.

So soll die Polizei leichter herausfinden,
wer im Internet Hass verbreitet.

Erklärung: Registrieren

Registrieren bedeutet, dass man
auf einer Internet-Seite seinen Namen
und seine Adresse angeben muss.

 

 

APA unnamed

Die Menschen in Österreich
fühlen sich sicher

Die allermeisten Menschen in Österreich
fühlen sich sicher.

Das hat eine Umfrage ergeben.

9 von 10 Österreichern
fühlen sich sicher oder sehr sicher.
Das heißt, sie haben wenig oder
gar keine Angst vor Verbrechen.

8 von 10 Österreichern haben auch
draußen im Dunkeln keine Angst.

Die meisten Menschen in Österreich
vertrauen auch der Polizei.

524064_web_R_K_by_Thorben Wengert_pixelio.de

Bildquelle: Thorben Wengert  / pixelio.de

Die Menschen finden auch,
dass die Polizei gut arbeitet.

 

APA unnamed

Österreichischer Geheimdienst
bekommt keine Informationen

In Österreich gibt den Geheimdienst BVT.

Er soll die Österreicher vor
Gefahren schützen.

Jetzt hat der Geheimdienst Probleme.
Die Briten und die Niederländer
wollen nicht mit Österreich arbeiten.
Sie glauben, dass Österreich
Geheimnisse an Russland verrät.

Der Chef vom BVT ist nämlich
Innenminister Herbert Kickl.

479px-Logo_BVT

Bildquelle: Von unbekannt – http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Verfassungsschutz/BVT_VSB_2010_20100401_Onlinefassung.pdf, Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=6356092
Kickl ist Mitglied der Partei FPÖ.
Die FPÖ hat gute Kontakte nach Russland.

Die Briten und die Niederländer verstehen
sich aber mit Russland nicht sehr gut.
Deswegen wollen sie mit dem BVT
nicht mehr zusammenarbeiten.

Erklärung: BVT

BVT ist die Abkürzung von
Bundesamt für Verfassungs-Schutz und
Terrorismus-Bekämpfung.

APA unnamed

In Österreich sind viele Menschen
an Masern erkrankt

In Österreich haben heuer schon
über 60 Menschen die Masern bekommen
und sind krank geworden.

Die Masern sind
eine sehr ansteckende Krankheit.

Im Bundesland Kärnten haben gerade
einige Menschen die Masern.

Die Hauptstadt von Kärnten ist Klagenfurt.
Dort bekam ein Bus-Fahrer die Masern.
Deshalb fuhren in Klagenfurt
für einige Stunden keine Busse.
Denn man musste die Busse gut reinigen,
damit niemand anderer die Masern bekommt.

Auch in Schulen und in Sport-Vereinen
erkrankten Menschen an den Masern.
Diese Gebäude wurden geschlossen
und müssen nun gereinigt werden.

Damit will man verhindern, dass sich
noch mehr Menschen mit Masern anstecken.

Erklärung: Masern

Die Masern sind eine
sogenannte Kinder-Krankheit.
Das heißt, vor allem Kinder
bekommen die Masern.

Die Masern sind sehr ansteckend.
Das heißt, man bekommt sie sehr leicht.
Es genügt oft schon, wenn man
mit einem Kranken spricht.

Masern-Kranke bekommen Fieber
und rote Flecken auf der Haut.

An Masern kann man sogar sterben.

Masern kann man nicht behandeln.

795081_web_R_by_Bernd Kasper_pixelio.de

Bildquelle: Bernd Kasper  / pixelio.de

Aber es gibt eine Impfung,
die vor den Masern schützt.

APA unnamed

Beim Marathon in Wien
liefen Tausende Menschen mit

Wie in jedem Jahr fand am Sonntag
der Wien-Marathon statt.
Sportler und Hobby-Läufer liefen dabei
eine 42 Kilometer lange Strecke.
Manche liefen auch nur die Hälfte,
also 21 Kilometer.

00000image_start

Bildquelle: VCM / FinisherPix

Die Läufer liefen beim Marathon
an vielen Sehens-Würdigkeiten vorbei.
Viele Straßen in der Stadt wurden
extra für den Marathon gesperrt.

Gewonnen hat ein Mann aus Kenia.
Er brauchte nur 2 Stunden und 6 Minuten
für die 42 Kilometer.

Es gab sogar 2 neue Rekorde.
Ein Österreicher lief die beste Zeit,
die jemals ein Österreicher
in Wien geschafft hat.

Eine Frau aus Kenia lief bei den Frauen
einen neuen Strecken-Rekord.

APA unnamed

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/


LNB_Logo


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die Regierung will
eine Digital-Steuer einführen

Vienna_20180310_28_klein

Die Regierung will in Österreich eine
sogenannte Digital-Steuer einführen.

Diese neue Digital-Steuer
sollen Internet-Firmen bezahlen.

Internet-Firmen sind zum Beispiel
die Firmen Google und Facebook.

Diese Firmen verdienen sehr viel Geld.

Die Regierung glaubt, dass sie mit der
Digital-Steuer jedes Jahr
200 Millionen Euro bekommt.

Manche Wirtschafts-Experten
glauben das aber nicht.

Sie sagen, die Regierung wird mit der
neuen Steuer nicht so viel Geld bekommen.

 

 

APA unnamed

Die meisten Menschen in Österreich leben in Familien

In Österreich leben die meisten Menschen
in einer Familie.

471977_web_R_B_by_Bernd Wachtmeister_pixelio.de

Bildquelle: Bernd Wachtmeister  / pixelio.de 

4 von 5 Menschen in Österreich
leben in einer Familie.

Rund ein Fünftel aller Menschen
in Österreich lebt alleine.

Jedes Jahr werden es mehr Menschen,
die alleine leben.
Vor allem alte Menschen leben oft alleine.

 

APA unnamed

Die Österreicher essen
nicht sehr viel Obst und Gemüse

Es gibt einen Vergleich,
wie viel Obst und Gemüse
die Menschen in der EU essen.

Die Österreicher essen weniger
Obst und Gemüse, als viele Menschen
in den anderen EU-Ländern.

724402_web_R_K_B_by_Rosel Eckstein_pixelio.de

Bildquelle: Rosel Eckstein  / pixelio.de

Am meisten Obst essen die Menschen
in Italien, in Portugal und in Spanien.

473729_web_R_K_B_by_Margot Kessler_pixelio.de

Bildquelle: Margot Kessler  / pixelio.de

Am meisten Gemüse essen die Menschen
in Irland, in Belgien und in Italien.

APA unnamed

In Österreich wird
viel zu viel mit dem Auto gefahren

Die Menschen in Österreich
fahren zu viel mit dem Auto.

Jeden Tag machen die Österreicher
11 Millionen Auto-Fahrten.
Ein Zehntel von diesen Fahrten
könnte man sich aber sparen.

255358_web_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de

Bildquelle: RainerSturm  / pixelio.de

Denn sie sind so kurz,
dass man auch zu Fuß gehen könnte.

Die kurzen Auto-Fahrten
sind schlecht für die Umwelt.

Außerdem verbraucht man
dabei unnötig Benzin.

APA unnamed

Die Schokolade-Osterhasen
werden immer besser

In Österreich sind heuer 29
Schokolade-Osterhasen getestet worden.

Die Osterhasen waren in den Tests
besser ab als in den Jahren davor.

506485_web_R_K_B_by_Joujou_pixelio.de

Bildquelle: Joujou  / pixelio.de

Viele der Schokolade-Osterhasen werden
nämlich biologisch hergestellt.

Das heißt, bei der Herstellung wird
auf die Umwelt geachtet.

Nur wenige Hasen wurden schlecht bewertet.
2016 wurden noch mehr als die Hälfte der
Schokolade-Osterhasen schlecht bewertet.

Heuer gab es sogar 6 Test-Sieger.

APA unnamed

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die Regierung prüft Verbot
für Identitäre Bewegung Österreich

In Neuseeland hat es vor 2 Wochen
einen schweren Anschlag gegeben.
Ein Mann erschoss 50 Muslime
in 2 Moscheen.

Dieser Mann spendete auch Geld an die
rechts-extreme Organisation namens
Identitäre Bewegung Österreich (IBÖ).

Vienna_20180310_28_klein

Die österreichische Regierung prüft jetzt,
ob man die IBÖ verbieten kann.
Das sagten Sebastian Kurz
und Heinz Christian Strache.

Kurz ist der Bundes-Kanzler
und Strache ist der Vize-Kanzler
von Österreich.

Erklärung: Identitäre Bewegung Österreich

Die Identitäre Bewegung Österreich ist
eine Gruppe von Menschen, die Zuwanderer
als Bedrohung für Europa ansehen.

Sie mögen vor allem keine Muslime.

Die Identitäre Bewegung Österreich
wird IBÖ abgekürzt.

Erklärung: Muslime und Moschee

Muslime sind Menschen,
die an Allah als ihren Gott glauben.

Die Religion von diesen Menschen
wird Islam genannt.

Das Gebetshaus von Muslimen heißt Moschee.

 

 

APA unnamed

Ab dem Jahr 2021 wird die Zeit
auf den Uhren nicht mehr umgestellt

Das EU-Parlament liegt
in der Stadt Straßburg in Frankreich.
Dort haben EU-Abgeordnete dafür gestimmt,
dass im Jahr 2021 zum letzten Mal
die Zeit-Umstellung gemacht wird.

Normalerweise werden die Uhren
jedes Jahr 2 Mal gestellt.

Im Winter wird die Uhr um 1 Stunde
zurück gestellt.

220px-Begin_CEST_Transparent

Im Sommer wird die Uhr um 1 Stunde
vor gestellt.

Ab dem Jahr 2021 soll damit Schluss sein.
Dann soll nur noch eine Zeit gelten.
Jedes EU-Land darf zwar selbst bestimmen,
ob es lieber die Winter-Zeit oder die
Sommer-Zeit haben will.
Die EU-Abgeordneten wollen aber ein
Durcheinander mit den Zeiten verhindern.

Darum sollen sich die EU-Länder auf eine
gemeinsame Zeit einigen.

Die Regierung von Österreich will
die Sommer-Zeit als fixe Zeit haben.

Erklärung: EU-Parlament

Im EU-Parlament sitzen Abgeordnete
aus allen Ländern der Europäischen Union.
Die Europäische Union wird EU abgekürzt.

Die Abgeordneten halten politische Reden
und entscheiden mit
über die Politik in Europa.

Gewählt werden die Abgeordneten
bei der EU-Wahl.

Dabei können alle wahlberechtigten Bürger
in der EU abstimmen.

APA unnamed

Österreich machte im Jahr 2018
keine neuen Schulden

Im Jahr 2018 hat der Staat Österreich
keine neuen Schulden gemacht.
Er hat nur so viel Geld ausgegeben
wie er bekommen hat.

Das nennt man auch Null-Defizit.

Im Jahr 2018 wuchs in Österreich
die Wirtschaft sehr stark.
Man kann auch sagen,
das Wirtschafts-Wachstum war stark.

Dadurch bekam der Staat mehr Steuern.
Vor allem deshalb wurde
das Null-Defizit erreicht,
sagen Wirtschafts-Experten.

Vienna_20180310_28_klein

Die Regierung sagt, auch ihre gute Politik
hat zum Null-Defizit beigetragen.

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst,
nennt man das Wirtschafts-Wachstum.
Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge
hergestellt und verkauft werden.

Dann verdienen die Firmen mehr Geld
und es gibt für die Menschen mehr Arbeit.

Die Menschen verdienen dann
meistens auch mehr Geld.

Dadurch bekommt der Staat
auch mehr Steuern.

APA unnamed

Tierbabys für die Wiener Zoos Schönbrunn und Haus des Meeres

Im Tiergarten Schönbrunn und im
Haus des Meeres in Wien gibt es Nachwuchs.
Das heißt, Tiere bekommen dort Babys.

Im Zoo Schönbrunn bekommt
die Elefanten-Dame „Numbi“ ein Baby.

Wann das Elefanten-Baby geboren wird,
weiß man aber noch nicht genau.
Elefanten sind nämlich lange schwanger.

609497_web_R_by_Rike_pixelio.de

Bildquelle: Rike  / pixelio.de

Man glaubt, dass das Elefanten-Baby
ungefähr im Juli geboren wird.

Auch im Zoo Haus des Meeres freut
man sich über Nachwuchs.

Dort haben die Affen
und die Strauß-Wachteln Babys bekommen.

Strauß-Wachteln sind eine Vogel-Art.

APA unnamed

Strafe für Hunde-Besitzerin
nach dem Tod von einem kleinen Kind

Im Vorjahr hat in Wien ein großer Hund
einen kleinen Buben in den Kopf gebissen.
Der Bub starb später in einem Spital.

Am Montag musste die Hunde-Besitzerin
deshalb vor Gericht.

Sie bekam eine Haft-Strafe.
Das heißt, sie muss
für 6 Monate ins Gefängnis.
Das Urteil ist aber noch nicht gültig.

Die Frau war bei dem Unglück betrunken.

Maulkorb

Der Hund hatte schon einmal
jemanden gebissen.
Er hätte deshalb nur mit einem Beißkorb
spazieren gehen dürfen.

Der Hund ist mittlerweile tot.
Er wurde eingeschläfert.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Der Bundespräsident will,
dass die EU sich mehr gegen Trump wehrt

Alexander Van der Bellen ist
der Bundes-Präsident von Österreich.

alexander_van_der_bellen_2016

Er will, dass sich die EU mehr gegen
US-Präsident Donald Trump wehrt.
Die EU soll nicht automatisch
alles tun, was Trump verlangt.

Zum Beispiel beim Atom-Abkommen
mit dem Iran.

Die EU hält sich an das Abkommen,
der Iran auch.

Aber Trump hält sich nicht mehr daran.

Außerdem will Trump, dass die EU
keine Geschäfte mehr mit dem Iran macht.

Das geht zu weit,
sagt der Bundespräsident.

Erklärung: Atom-Abkommen mit dem Iran

Vor einigen Jahren
hatten viele Länder Angst,
dass der Iran Atom-Waffen baut.
Deshalb wurden gegen den Iran
Wirtschafts-Strafen beschlossen.

Der Iran durfte zum Beispiel nicht mehr
so viel Öl verkaufen wie zuvor.

Dann haben alle lange miteinander geredet
und das Atom-Abkommen unterschrieben.
Darin steht, der Iran nichts haben darf,
mit dem man Atom-Waffen bauen kann.

Dafür wurden die Wirtschafts-Strafen
gegen den Iran beendet.

Unterschrieben haben das Abkommen
der Iran, die USA, Russland, Frankreich,
Großbritannien, China und Deutschland.

 

 

APA unnamed

Im Jahr 2018 gab es in Österreich
mehr rassistische Vorfälle

In Österreich gibt es
wieder mehr Rassismus.
Das steht in einem
aktuellen Bericht.

Im Bericht sind rassistische Vorfälle
aus dem Jahr 2018 gesammelt.

Leider gab es 2018 einen Rekord.
In diesem Fall ist ein Rekord nicht gut.
Im Jahr 2018 wurden nämlich
1.920 rassistische Vorfälle gemeldet.

So viele waren es noch nie.

Mehr als die Hälfte
von allen rassistischen Vorfällen
sind Hass-Postings im Internet.

Erklärung: Rassismus

Rassismus heißt,
dass Menschen benachteiligt werden.

Zum Beispiel, weil sie anders aussehen
oder aus einem fremden Land kommen.

Oft werden Menschen
aus anderen Ländern beschimpft
oder schlecht behandelt.
Das ist dann rassistisch.

225765_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

Wer andere zum Beispiel
wegen der Hautfarbe beschimpft,
ist ein Rassist.

Erklärung: Hass-Postings

Dieses Wort gibt es noch nicht so lange.
Das Wort ist eine Mischung
aus „Hass“ und „Postings“.

Postings sind kurze Einträge,
die man im Internet schreibt.
Man findet sie
zum Beispiel auf Facebook.

Hass-Postings sind Einträge,
die voll mit Hass sind.
Sie sind sehr negativ.

225766_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

Meistens richten sich Hass-Postings
gegen bestimmte Menschen,
zum Beispiel gegen Ausländer.

 

APA unnamed

Sehr viele Menschen
haben kein sauberes Trink-Wasser

Sauberes Trink-Wasser
ist für Menschen sehr wichtig.
Wenn man kein sauberes Wasser hat,
kann man krank werden
oder sogar sterben.

SONY DSC

Bildquelle: Bernd Kasper  / pixelio.de

Aber mehr als ein Viertel
von allen Menschen auf der Welt
hat kein sauberes Wasser.
Besonders Flüchtlinge leiden darunter.

Denn in den Flüchtlings-Lagern
ist das Wasser oft sehr schlecht.

Vor allem in armen Ländern haben
viele Menschen kein sauberes Wasser.

Reiche Menschen haben aber meistens
sauberes Wasser zum Trinken.

Erklärung: UNO

Die UNO ist ein Zusammenschluss
von fast allen Ländern der Welt.
Auch Österreich ist dabei.

Die Vertreter von den Ländern
treffen sich regelmäßig.

Dabei sprechen sie über Probleme der Welt
und versuchen, die Probleme zu lösen.

APA unnamed

Die meisten Menschen in Österreich
sind glücklich

Die meisten Österreicher sind glücklich,
nur wenige sind unglücklich.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Besonders wichtig ist für die meisten,
dass sie gesund sind.
Wichtig sind auch die Familie
und eine gute Partnerschaft.

531485_web_R_K_B_by_Matthias Hübner_pixelio.de

Bildquelle: Matthias Hübner  / pixelio.de

Der glücklichste Augenblick im Leben
war für viele die Geburt ihrer Kinder.

Auch das Kennenlernen des Partners
ist für viele ein besonderes Erlebnis.

Wer unglücklich ist, sagt oft, dass
Geld-Sorgen daran schuld sind.

APA unnamed

Die EU hat den Brexit verschoben

Großbritannien will die EU verlassen.
Das sollte am 29. März passieren.
Aber jetzt passiert das erst später.

290661_web_R_B_by_Thommy Weiss_pixelio.de

Bildquelle: thommy weiss pixelio.de

Theresa May ist die Chefin
von der Regierung von Großbritannien.
Vor einiger Zeit haben sich May und die EU
auf einen Vertrag zum Brexit geeinigt.

In dem Vertrag steht genau, wie der Brexit
passieren soll und was danach kommen soll.
Das britische Parlament hat diesen Vertrag
aber abgelehnt und deshalb gilt er nicht.

Dadurch hätte es am 29. März
einen harten Brexit gegeben.
Die EU hat den Brexit jetzt verschoben.

Stimmt das britische Parlament
doch noch für den Brexit-Vertrag,
dann kommt der Brexit am 22. Mai.

Stimmt das britische Parlament gegen den
Brexit-Vertrag, dann gilt der 12. April.

Es kann sein, dass es dann
einen harten Brexit gibt.

Erklärung: Brexit

Brexit ist ein erfundenes Wort für den
Austritt von Großbritannien aus der EU.

„Br“ steht für Britannien.

„exit“ ist ein englische Wort
und heißt auf Deutsch „Austritt“.

Erklärung: Harter Brexit und geordneter Brexit

Harter Brexit heißt, dass Großbritannien
die EU ohne einen Vertrag verlässt.

Das gibt aber viele Schwierigkeiten
für die Wirtschaft in Großbritannien
und in der EU.

Deshalb fürchten sich viele Politiker
vor einem harten Brexit.

Wenn das britische Parlament
für den Brexit-Vertrag stimmt,
dann gibt es einen geordneten Brexit.

Dann gibt es keine Schwierigkeiten
für die Wirtschaft.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

 

Die Regierung macht
die Mindest-Sicherung anders

Die Mindest-Sicherung in Österreich
soll anders werden.

Vienna_20180310_28_klein
Das hat die Regierung beschlossen.

In allen Bundesländern bekommt man dann
863 Euro im Monat als Mindest-Sicherung.

Menschen mit Behinderung
bekommen aber 159 Euro mehr.

Auch Frauen, die ihre Kinder ganz allein
erziehen müssen, bekommen mehr Geld.

Wer nur schlecht Deutsch kann,
bekommt aber nur 563 Euro im Monat.

Die Regierung findet ihre Pläne gut.
Die Parteien SPÖ, JETZT,
Grüne und NEOS sind dagegen.

Auch Hilfs-Organisationen sind dagegen.

Sie sagen, dass arme Menschen
dann noch ärmer werden.

Erklärung: Mindest-Sicherung

Wenn Menschen in Österreich sehr arm sind,
dann bekommen sie Geld vom Staat.
Das nennt man Mindest-Sicherung.

Die Mindest-Sicherung ist in den
Bundesländern noch verschieden hoch.

Die Mindest-Sicherung wird auch
Sozial-Hilfe genannt.

APA unnamed

Die Inflation ist in Österreich
im Februar schwächer gewesen

Die Inflation in Österreich
ist im Februar niedriger geworden.

Das heißt, viele Dinge
sind nicht viel teurer geworden.

Noch niedriger war die Inflation
zuletzt vor rund 2 Jahren.

Die Lebensmittel wurden heuer
im Februar nur wenig teurer.

Viel teurer wurden aber Mieten, Wasser,
Heizöl, Strom, Gas und Fernwärme.
Dafür sind Flug-Tickets, Notebooks
und Tablets billiger geworden.

Auch Kleidung und Schuhe
sind billiger geworden.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran,
dass alles teurer wird.
Deshalb nennt man sie auch Teuerung

Ist die Inflation niedrig,
steigen die Preise nur leicht.

Wenn die Inflation hoch ist,
dann steigen die Preise stärker.

341503_web_R_K_by_Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.de

Bildquelle: klaus uwe gerhardt pixelio.de

Bei Inflation wird das Geld
immer weniger wert.
Deshalb braucht man mehr Geld,
wenn man sich etwas kaufen will.

 

 

APA unnamed

Ein 16 Jahre altes Mädchen
für Friedens-Nobelpreis vorgeschlagen

Greta Thunberg ist eine Schülerin
aus Schweden.
Sie ist 16 Jahre alt.

Seit dem Sommer 2018 fehlt sie
jeden Freitag in der Schule.

369px-Greta_Thunberg_4

Sie demonstriert vor dem Parlament

in Schweden gegen den Klima-Wandel.
Das finden viele Menschen in Europa gut.

Politiker aus Norwegen haben Thunberg
für den Friedens-Nobelpreis vorgeschlagen.

Greta Thunberg ist auch das Vorbild
für einen Schul-Streik in Österreich.
Am Freitag wollen auch in Österreich
viele Schüler nicht in die Schule gehen.

Sie wollen stattdessen auch gegen
den Klima-Wandel demonstrieren.

Erklärung: Klima-Wandel

Auf der Erde wird es immer wärmer.
Das nennt man Klima-Wandel
oder Erd-Erwärmung.

Der Klima-Wandel bringt die Natur
und auch die Menschen in Gefahr.

730080_web_R_B_by_M. Helmich_pixelio.de

Bildquelle r helmich pixelio.de

Denn durch den Klima-Wandel
schmilzt das Eis in der Arktis.

Dadurch wird das Meer überall höher
und kann flache Inseln überschwemmen.

Erklärung: Nobelpreis

Der Nobelpreis ist eine von den
wichtigsten Auszeichnungen auf der Welt.

483px-1933_Nobel_Peace_Prize_awarded_to_Norman_Angell

Bildquelle: Von Photograph: en:User:Anubis3Medal: Gustav Vigeland – Selbst fotografiert, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34246260

Jedes Jahr werden 5 Nobelpreise vergeben.

Für Physik, Chemie, Medizin, Literatur und
für den Einsatz um Frieden in der Welt.

Der Nobelpreis wurde von dem
Wissenschafter Alfred Nobel gegründet.

Er hat den Sprengstoff Dynamit erfunden.

 

APA unnamed

Wal verschluckte
aus Versehen einen Taucher

Im Meer vor Südafrika filmte
ein Taucher aus Deutschland Fische.

Dabei wurde er von einem Wal überrascht.
Der Wal hat den Taucher
aus Versehen verschluckt.

784866_web_R_B_by_John Raetz_pixelio.de

Bildquelle: John Raetz  / pixelio.de

Der Wal bemerkte seinen Fehler
und spuckte den Taucher wieder aus.

Wale fressen normalerweise kleine Fische.

Der Taucher berichtete, dass das alles
nur wenige Sekunden dauerte.

APA unnamed

In Österreich
richtete ein Sturm schwere Schäden an

In Österreich hat es in der Nacht zum Montag
einen starken Sturm gegeben.

Der Sturm machte viel kaputt.
Er riss viele Bäume heraus.

Die Bäume fielen
auf Straßen, Häuser und Autos.
Viele Straßen wurden gesperrt.

726458_web_R_B_by_Gabriele Schmadel_pixelio.de

Bildquelle: Gabriele Schmadel  / pixelio.de

In Oberösterreich blies der Sturm
den Anhänger von einem Auto um.

Auf dem Anhänger war ein Schwimmbecken.
Die Feuerwehr brauchte 4 Stunden,
um den Anhänger wieder aufzustellen.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die Regierung plant eine Haft für gefährliche Ausländer

Die Regierung in Österreich
will ein neues Gesetz beschließen.

Vienna_20180310_28_klein

Asyl-Werber, die nach Österreich kommen
und vielleicht gefährlich sind,
sollen eingesperrt werden.

Das heißt dann Sicherungs-Haft.

Die Regierung will damit die Menschen
in Österreich beschützen.

Die Regierungs-Parteien ÖVP und FPÖ
sind für das neue Gesetz.

Andere Parteien finden es nicht so gut.

Erklärung: Sicherungs-Haft

Wenn die Behörden glauben, dass
ein Asyl-Werber gefährlich ist,
dann dürfen sie ihn einsperren.

Das gilt auch, wenn der Asyl-Werber
noch keine Straftat begangen hat.

Das nennt man dann Sicherungs-Haft.

Die Sicherungs-Haft soll verhindern,
dass der Asyl-Werber Straftaten begeht.

Erklärung: Asyl-Werber

Viele Menschen flüchten aus ihrem Land
in andere Länder.

Wenn der Staat ihnen erlaubt, zu bleiben,
dann erhalten sie Asyl.

Menschen, die um Asyl ansuchen, nennt
man Asyl-Werber.

APA unnamed

Junge Menschen in Österreich wollen bei der Europa-Wahl abstimmen

Im Mai findet die Europa-Wahl statt.

Bei dieser Wahl wollen die meisten
jungen Menschen in Österreich abstimmen.
Das hat eine Umfrage ergeben.

Nur sehr wenige junge Menschen
wollen nicht wählen gehen.

Die meisten jungen Österreicher
finden das Europa-Parlament wichtig.

eu_wahl_2019

Erklärung: Europa-Wahl

Die Europa-Wahl findet
in allen Ländern von der EU statt.

Dabei dürfen alle wahl-berechtigten
Bürger in der EU abstimmen.

Bei der Europa-Wahl wählt man
die Abgeordneten zum Europa-Parlament.
Im Europa-Parlament sitzen Abgeordnete
aus allen Ländern von der EU.

Sie halten politische Reden und können
über die Politik in Europa entscheiden.

Unsere Artikel zur Europa-Wahl 2019 kannst Du HIER nachlesen.

 

APA unnamed

Am 8. März
war Internationaler Frauen-Tag

Am 8. März
war der Internationale Frauen-Tag.

Der Frauen-Tag soll
an die Rechte von Frauen erinnern.

Frauen hatten nämlich nicht immer
die gleichen Rechte wie Männer.

752943_web_R_K_B_by_Juergen Jotzo_pixelio.de

Bildquelle: Juergen Jotzo  / pixelio.de

Sie durften zum Beispiel
lange Zeit nicht wählen.

Das war sehr unfair.

Erst seit rund 100 Jahren
dürfen in Österreich auch Frauen wählen.

Das wurde heuer am Frauen-Tag gefeiert.

Frauen und Männer sollen nämlich
immer die gleichen Rechte haben.

 

APA unnamed

Polizisten retteten
einen verirrten Schwan

Ein Schwan hat sich am Sonntag in der Früh
auf eine Brücke in Wien verirrt.
Er lief dort auf der Fahrbahn herum.

Zum Glück fuhren in der Früh
nur wenige Autos auf der Brücke.

20190217_Ch_Attersee_Sundown_0027a

Dem Schwan ist nichts passiert.
Polizisten wollten ihn retten.
Sie versuchten, ihn einzufangen.
Aber der Schwan wehrte sich.

Schließlich schafften es die Polizisten
und fingen den Schwan ein.

Sie ließen ihn auf der
Donauinsel wieder frei.

APA unnamed

Berglandmilch will Milch nur in besonderen Glasflaschen verkaufen

Die Molkerei Berglandmilch
will mehr für die Umwelt tun.

Deshalb wird sie Milch bald nicht mehr
in Einweg-Glasflaschen verkaufen.
Einweg-Glasflaschen kann man
nur einmal verwenden.

330563_web_R_K_B_by_A.Dreher_pixelio.de

Bildquelle: A.Dreher  / pixelio.de

Berglandmilch will die Milch stattdessen
in Mehrweg-Glasflaschen verkaufen.

Mehrweg-Glasflaschen kann man
bis zu 11 Mal verwenden.

Dadurch gibt es weniger Müll.
Und das ist gut für die Umwelt.

Erklärung: Molkerei

Eine Molkerei ist eine Firma,
die Milch verarbeitet.

Aus einer Molkerei kommen Milch
und Milch-Produkte wie Käse und Butter.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die Regierung hat eine neue Regelung für den Karfreitag gefunden

Die Regierung in Österreich hat
beschlossen, dass der Karfreitag
kein Feiertag mehr ist.

Vienna_20180310_28_klein
Die Menschen in Österreich müssen
am Karfreitag arbeiten.
Wer an diesem Tag frei haben will,
muss dafür einen Urlaubstag nehmen.

Auch Menschen mit evangelischem
und altkatholischem Glauben.
Früher hatten sie aber am Karfreitag
den ganzen Tag frei.

Der EuGH hat vor kurzem entschieden,
dass das aber unfair ist.
Der Karfreitag muss für alle gleich sein.

Erklärung: EuGH

Der Gerichts-Hof der Europäischen Union
wird auch EuGH genannt.

Der EuGH soll darauf schauen, dass sich
alle EU-Länder an die EU-Gesetze halten.

Wenn sich zwei EU-Länder streiten,
entscheidet der EuGH, wer Recht hat.

APA unnamed

Im Internet wurden
sehr viele Leute um ihr Geld betrogen

Es gibt seit einiger Zeit auch
Währungen im Internet.
Diese Online-Währungen sind
mittlerweile sehr beliebt.

Wenn man Geld in diesen Währungen
überweist, braucht man nämlich keine Bank.
Dadurch verwenden aber viele Verbrecher
diese Online-Währungen.

Jetzt wurde ein großer Betrug entdeckt.

802862_web_R_by_fotoART by Thommy Weiss_pixelio.de

Bildquelle:  Thommy Weiss  / pixelio.de

In der EU haben viele Länder den Euro.

In den USA zahlt man zum Beispiel mit dem Dollar.

 

APA unnamed

Die Menschen in Österreich gehen oft zum Hausarzt

Die Menschen in Österreich gehen
oft zu ihrem Hausarzt.
Viele Österreicher gehen mindestens
10 Mal im Jahr zum Hausarzt.

804896_web_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Bildquelle: Tim Reckmann  / pixelio.de

Damit ist Österreich in der EU
auf dem 2. Platz.
Nur im Land Dänemark gehen noch mehr
Menschen zum Hausarzt.

In Griechenland gehen die Menschen
am wenigsten oft zum Hausarzt.

Erklärung: Hausarzt

Wenn Menschen krank werden,
können sie zu ihrem Hausarzt gehen.

Hausärzte besuchen kranke Menschen
auch zu Hause.

Sind Menschen schwer krank,
schickt der Hausarzt sie ins Spital.

Erklärung: EU

28 Länder in Europa bilden freiwillig
eine Gemeinschaft.

92775_web_R_K_by_Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at_pixelio.de

Diese Gemeinschaft heißt Europäische Union
oder auch EU.

Österreich ist seit 1995
Mitglied von der EU.

 

APA unnamed

Große Aufregung um ein Video
zum Doping bei der nordischen Schi-WM

In Tirol findet derzeit
die nordische Schi-WM statt.
Dabei hat es schon
sehr große Aufregung gegeben.

Am Mittwoch verhaftete die Polizei
mehrere Sportler.
Sie sollen Doping betrieben haben.

Das ist aber verboten.

Von der Verhaftung von einem Sportler
gibt es ein Video.
In dem Video sieht man
den Sportler direkt beim Doping.

Das Video war im Internet zu sehen.
Ein Polizist soll das Video
weitergegeben haben.

Das ist aber verboten.
Deshalb wird jetzt überlegt,
wie der Polizist bestraft werden soll.

Erklärung: Doping

Manche Mittel und Medikamente
machen den Körper stärker.

410220_web_R_B_by_Bernd Wachtmeister_pixelio.de

Bildquelle: Bernd Wachtmeister  / pixelio.de

Man kann dann mehr leisten.
Zum Beispiel schneller laufen
oder mehr Gewicht tragen.

Diese Mittel sind im Sport verboten.
In einem Wettkampf ist es unfair,
solche Mittel zu nehmen.

Wenn man es trotzdem macht,
nennt man das Doping.

Für Doping gibt es im Sport
hohe Strafen und lange Sperren.

APA unnamed

Der 28. Februar war der wärmste Februar-Tag seit rund 250 Jahren

Der 28. Februar 2019 war in Österreich
der wärmste Tag im Februar
seit man die Temperaturen misst.

In Österreich misst man die Temperatur
seit rund 250 Jahren.

Im Ort Güssing im Bundesland Burgenland
war es am 28. Februar 2019 23,7 Grad warm.

799177_web_R_K_by_Rike_pixelio.de

Bildquelle: Rike – pexelio.de

So warm war es im Februar noch nie!

In den nächsten Tagen ist das Wetter
aber nicht mehr so schön.

Es wird kühler und es gibt mehr Wolken.
Außerdem wird es öfter regnen.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: ÖGF Beratung/Wissen zu Sex, Schwangerschaft, Verhütung usw.

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

In der Sozial-Wirtschaft
gibt es einen neuen Kollektiv-Vertrag

In der Sozial-Wirtschaft haben sich die
Arbeit-Geber mit der Gewerkschaft auf
einen neuen Kollektiv-Vertrag geeinigt.

Dafür haben sie mehrere Male
miteinander verhandelt.

Sie haben sich über mehr Geld
für die Arbeit-Nehmer gestritten.
Letzte Woche gab es deshalb sogar
viele Warn-Streiks.

Durch den neuen Kollektiv-Vertrag werden
Arbeit-Nehmer in der Sozial-Wirtschaft
um 3,2 Prozent mehr Geld bekommen.

Das betrifft 100.000 Arbeit-Nehmer.
Lehrlinge werden auch mehr Geld bekommen.

Erklärung: Sozial-Wirtschaft

Die Sozial-Wirtschaft kümmert sich
um Menschen, die Betreuung brauchen.

Zur Sozial-Wirtschaft gehören zum Beispiel
die Caritas oder das Rote Kreuz.

Erklärung: Kollektiv-Vertrag

Ein Kollektiv-Vertrag ist ein Vertrag für
alle Arbeit-Nehmer in einem Beruf.

Es gibt Kollektiv-Verträge für
viele verschiedene Berufe.

In einem Kollektiv-Vertrag stehen
die Rechte von den Arbeit-Nehmern.

Darin steht aber auch,
was sie in ihrer Arbeit tun müssen
und wie viel Lohn sie bekommen.

Der Kollektiv-Vertrag soll
die Arbeit-Nehmer schützen.

239691_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

Bildquelle: Stefanie Hofschläger Pixelio.de

Erklärung: Warn-Streik

Wenn Arbeit-Nehmer gemeinsam aufhören
zu arbeiten, nennt man das Streik.

Mit einem Streik wollen die Arbeit-Nehmer
zum Beispiel höhere Löhne erreichen.

So ein Streik kann den Arbeit-Geber
deshalb viel Geld kosten.

Warn-Streiks sind kurze Streiks.

APA unnamed

Bundes-Kanzler Sebastian Kurz
sprach mit US-Präsident Donald Trump

Sebastian Kurz ist der
Bundes-Kanzler von Österreich.

360px-Sebastian_Kurz_(2018-02-28)_(cropped)

Bildquelle: wikipedia

Kurz ist gerade auf Besuch in den USA.
Am Mittwoch traf sich Kurz
mit US-Präsident Donald Trump.

Dabei redeten Kurz und Trump über
den Handel zwischen der EU und den USA.
Denn die EU und die USA streiten
seit einiger Zeit über den Handel.

Trump und Kurz fanden ihr Gespräch gut.

Aber beide haben immer noch
verschiedene Meinungen.

 

APA unnamed

Die Straßen in den Städten
sollen für Kinder sicherer werden

Im Durchschnitt sterben in Österreich
jedes Jahr 8 Kinder bei Verkehrs-Unfällen.
3 von diesen Kindern sind Fuß-Gänger.

An den meisten von diesen Unfällen
sind die Auto-Fahrer schuld.

Zum Beispiel, weil sie nicht aufpassen
oder weil sie zu schnell fahren.

Deshalb will das KFV, dass Auto-Fahrer
in der Stadt langsamer fahren müssen.
Sie sollen höchsten 30 km/h fahren dürfen.

69385_web_R_K_B_by_Götz Friedrich_pixelio.de

Bildquelle: Götz Friedrich  / pixelio.de

Das soll bei den meisten Straßen
in der Stadt so sein.
Bisher sind in der Stadt
meistens 50 km/h erlaubt.

Wenn die Autofahrer langsamer fahren,
dann können sie schneller stehen bleiben.

So kann man viele Unfälle verhindern,
sagt das KFV.

Erklärung: KFV

KFV ist die Abkürzung von
Kuratorium für Verkehrs-Sicherheit.

Das KFV ist eine Organisation, die
den Straßen-Verkehr sicherer machen will.

Das KFV hat immer wieder Ideen,
wie der Straßen-Verkehr sicherer wird.

 

APA unnamed

Die Regierung hat eine Lösung
beim Karfreitag gefunden

In Österreich werden in Zukunft
alle Menschen am Karfreitag
ab 14 Uhr frei bekommen.

Vienna_20180310_28_klein

Das hat die Regierung so beschlossen.

Das gilt schon am Karfreitag 2019,
der am 19. April ist.

Mit dieser Entscheidung sind aber
viele Menschen unzufrieden.
Sie sagen, dass die meisten
Firmen sowieso am Freitag
früher Schluss machen.
Deshalb bringt diese Entscheidung nichts.

Außerdem verlieren Menschen
mit evangelischen Glauben damit
einen halben Feiertag.
Sie hatten sonst immer am Karfreitag
als einzige den ganzen Tag frei.

Der europäische Gerichtshof
hat vor kurzem entschieden,
dass das aber unfair ist.
Menschen mit einem anderen Glauben
haben da nämlich nicht frei gehabt.

Deshalb musste die österreichische
Regierung eine Lösung
für den Karfreitag als Feiertag finden.

Erklärung: EuGH

Der Gerichts-Hof der Europäischen Union
wird auch EuGH genannt.

92775_web_R_K_by_Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at_pixelio.de

Der EuGH soll darauf schauen, dass sich
alle EU-Länder an die EU-Gesetze halten.

Wenn sich zwei EU-Länder streiten,
entscheidet der EuGH, wer Recht hat.

APA unnamed

Forscher haben
die größte Biene der Welt wieder gesehen

Bei uns in Österreich sind Bienen klein.
In anderen Ländern gibt es aber
auch viel größere Bienen.

 

Die größten Bienen auf der Welt
heißen Wallace-Riesen-Bienen.

media.media.58d766bb-b110-46f0-a5b3-a057b6f54a62.original1024

Bildquelle: NZZ

Diese Bienen sind so groß
wie der Daumen von einem Menschen.
Sie sind ganz schwarz.

Lange wusste man nicht,
ob es diese Riesen-Bienen noch gibt.
Denn 38 Jahre lang hatte niemand
eine Wallace-Riesenbiene gesehen.

Aber auf einer Insel im Land Indonesien
gibt es sie noch.

Dort haben jetzt Forscher einige
von diesen Riesen-Bienen entdeckt.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: ÖGF Beratung/Wissen zu Sex, Schwangerschaft, Verhütung usw.

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

In der Sozial-Wirtschaft
haben die Warn-Streiks begonnen

Am Dienstag haben die Warn-Streiks
in der Sozial-Wirtschaft begonnen.
Diese Warn-Streiks wurden
von der Gewerkschaft angekündigt.

Die Gewerkschaft hilft den Arbeit-Nehmern.

Die Gewerkschaft hat mit den
Arbeit-Gebern über einen neuen
Kollektiv-Vertrag verhandelt.
Sie konnten sich aber nicht einigen.

Jetzt streiken die Arbeit-Nehmer.
Sie streikten von Dienstag bis Donnerstag.

Gestreikt wird in 75 Betrieben.

Von diesen Streiks sind zum Beispiel
Behinderten-Werkstätten und
Betreuungs-Einrichtungen betroffen.

Betreute Personen sollen während
der Streiks ganz normal
Unterstützung bekommen.
Für Notfälle gibt es einen Not-Betrieb.

Erklärung: Sozial-Wirtschaft

Die Sozial-Wirtschaft kümmert sich
um Menschen, die Betreuung brauchen.

Zur Sozial-Wirtschaft gehören zum Beispiel
die Caritas oder das Rote Kreuz.

Erklärung: Kollektiv-Vertrag

Ein Kollektiv-Vertrag ist ein Vertrag für
alle Arbeit-Nehmer in einem Beruf.

Es gibt Kollektiv-Verträge für
viele verschiedene Berufe.

In einem Kollektiv-Vertrag stehen
die Rechte von den Arbeit-Nehmern.

Darin steht aber auch,
was sie in ihrer Arbeit tun müssen
und wie viel Lohn sie bekommen.

Der Kollektiv-Vertrag soll
die Arbeit-Nehmer schützen.

239691_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

Bildquelle: Stefanie Hofschläger Pixelio.de

Erklärung: Warn-Streik

Wenn Arbeit-Nehmer gemeinsam aufhören
zu arbeiten, nennt man das Streik.

Mit einem Streik wollen die Arbeit-Nehmer
zum Beispiel höhere Löhne erreichen.

So ein Streik kann den Arbeit-Geber
deshalb viel Geld kosten.

Warn-Streiks sind kurze Streiks.

APA unnamed

Die EU wird für die Österreicher immer wichtiger

Die Menschen in Österreich
finden die EU immer wichtiger.
Das hat eine Umfrage gezeigt.

58 Prozent von den Österreichern finden es
wichtig, dass Österreich in der EU ist.

Seit Österreich in der EU ist, waren
noch nie so viele Österreicher für die EU.

Nur 29 Prozent von den Österreichern
finden es nicht wichtig,
dass Österreich in der EU ist.

92775_web_R_K_by_Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at_pixelio.de

Bildquelle: Engelbert Hosner pixelio.de

Erklärung: EU

28 Länder in Europa bilden freiwillig
eine Gemeinschaft.
Diese Gemeinschaft heißt Europäische Union
oder auch EU.

Österreich ist seit 1. Jänner 1995
Mitglied von der EU.

 

APA unnamed

9 Millionen Menschen
leben in Österreich

2019 leben in Österreich
fast 9 Millionen Menschen.
Die genaue Zahl ist 8.859.992 Menschen.

546968_web_R_K_B_by_JOTZO JÜRGEN_pixelio.de

Bildquelle: JOTZO JÜRGEN  / pixelio.de

2018 waren es ein bisschen weniger.
Da waren es 8.822.267 Menschen.
Von 2018 bis 2019 wuchs die Zahl
von der Bevölkerung von Österreich
um 37.725 Menschen.

In den Jahren 2009 bis 2017 war Wien
das Bundesland mit dem
größten Bevölkerungs-Wachstum.

2018 war das anders.
Da hatten Vorarlberg und Oberösterreich
mehr Bevölkerungs-Wachstum als Wien.

Kärnten hatte das niedrigste
Bevölkerungs-Wachstum.
Dort erhöhte sich die Bevölkerungs-Zahl
im Jahr 2018 um nur 85 Menschen.

 

APA unnamed

250.000 Kinder auf der Welt
müssen Soldaten sein

Es gibt Länder, da müssen sogar Kinder
als Soldaten in den Krieg ziehen.

Auf der Welt gibt es wahrscheinlich
250.000 Kinder-Soldaten.
Das schätzt die UNO.

667062_web_R_by_Gabi Eder_pixelio.de

Bildquelle: Gabi Eder  / pixelio.de

Die meisten Kinder-Soldaten gibt es
in Kriegs-Gebieten in Afrika.

Aber auch in den Ländern Syrien, Jemen
und Afghanistan gibt es Kinder-Soldaten.

Nicht alle Kinder-Soldaten müssen kämpfen.
Viele müssen kochen oder Holz sammeln.
Oder sie müssen schwere Lasten tragen.

Aber auch das ist im Krieg gefährlich.

Erklärung: UNO

Die UNO ist ein Zusammenschluss
von fast allen Ländern der Welt.

Auch Österreich ist dabei.

Die Vertreter von den Ländern
treffen sich regelmäßig.

Dabei sprechen sie über Probleme der Welt
und versuchen, die Probleme zu lösen.

APA unnamed

Die Krankenkassen erwarten heuer ein sehr großes Budget-Defizit

Die Krankenkassen in Österreich erwarten
heuer ein sehr großes Defizit.
Das heißt, sie geben viel mehr Geld aus
als sie bekommen.

Das war im Jahr 2018 noch anders.
Da bekamen die Krankenkassen noch
viel mehr Geld als sie ausgaben.

341503_web_R_K_by_Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.de

Bildquelle: K Ehrhard Pixelio.de

Heuer müssen die Krankenkassen aber
den Ärzten mehr Geld bezahlen.
Deshalb werden sie heuer
ein Defizit haben.

Erklärung: Krankenkassen

Die Krankenkassen sind ein Teil
von der Sozial-Versicherung.

Die Sozial-Versicherung ist
in Österreich eine Pflicht-Versicherung.

Das heißt, man kann sich nicht aussuchen,
ob man versichert sein will oder nicht.
Wer Geld verdient, muss
für die Sozial-Versicherung zahlen.

Die Krankenkassen bezahlen, wenn man
krank wird und zum Arzt geht.

Sie zahlen auch, wenn man
zum Beispiel im Spital operiert wird.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: ÖGF Beratung/Wissen zu Sex, Schwangerschaft, Verhütung usw.

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt hier die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Bundespräsident Van der Bellen
ist in Israel zu Besuch

alexander_van_der_bellen_2016

Bundespräsident Alexander Van der Bellen
ist nach Israel gereist.

Er trifft dort Politiker
und besucht auch Gedenk-Stätten.
Dort wird an den Holocaust erinnert.

Van der Bellen hat in Israel gesagt,
dass auch Österreich schuld
am Holocaust war.

Österreich hat das erst spät zugegeben,
sagt Van der Bellen.

Er wollte sich auch mit
dem israelischen Regierungs-Chef treffen.

Erklärung: Holocaust

Der Holocaust war die
Ermordung und Verfolgung von Juden
im National-Sozialismus.

Vor über 70 Jahren waren in Deutschland
Adolf Hitler und die National-Sozialisten
an der Macht.
Man nennt sie auch Nazis.

Auch in Österreich gab es viele Nazis.

Die Nazis töteten absichtlich
sehr viele Menschen.

 

571456_web_R_by_Gerhard Eichstetter_pixelio.de

Konzentrationslager
Bildquelle: Gerhard Eichstetter  / pixelio.de

Die Nazis töteten
mehrere Millionen Juden.

APA unnamed

Der Brexit wird vielleicht verschoben

Großbritannien will die EU verlassen.
Das soll am 29. März passieren.

Aber vielleicht verlässt Großbritannien
die EU erst am 24. Mai.
Das überlegt die britische Regierung,
schreibt die Zeitung Daily Mail.

290661_web_R_B_by_Thommy Weiss_pixelio.de

Denn für den Austritt aus der EU muss die
britische Regierung viele Gesetze ändern.
Und das geht sich bis 29. März vielleicht
nicht mehr aus, schreibt die Daily Mail.

Theresa May ist die
britische Premier-Ministerin.

Sie redet am Donnerstag wieder
mit der EU über den Brexit.

Erklärung: Brexit

Brexit ist ein erfundenes Wort für den
Austritt von Großbritannien aus der EU.

„Br“ steht für Britannien.
„exit“ ist ein englische Wort
und heißt auf Deutsch „Austritt“.

Erklärung: Premier-Ministerin

Die Premier-Ministerin ist
die Chefin von der Regierung.

In Österreich ist der Bundeskanzler
der Chef von der Regierung.

 

APA unnamed

Im Jahr 2018 fanden fast 600.000 Menschen wieder eine Arbeit

In Österreich haben im Jahr 2018
fast 600.000 Menschen
wieder eine Arbeit bekommen.

253224_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

Bildquelle: Stefanie Hofschläger Pixelio.de

Die meisten von ihnen fanden innerhalb
von 3 Monaten wieder eine Arbeit.

Für einige von den Arbeit-Suchenden
dauerte es ein Jahr oder noch länger.

Vor allem Menschen mit guter Ausbildung
fanden leichter wieder eine Arbeit.

Erklärung: AMS

AMS ist eine Abkürzung.
Sie steht für Arbeitsmarkt-Service.

Wer in Österreich Arbeit sucht
und Arbeitslosen-Geld will,
muss sich beim AMS melden.

Das AMS hilft Menschen,
eine Arbeit zu bekommen.

Das AMS rechnet auch immer aus,
wie viele Menschen in Österreich
arbeitslos sind.

 

APA unnamed

In der Sozial-Wirtschaft
soll es nächste Woche Streiks geben

In der Sozial-Wirtschaft reden
die Arbeit-Geber und die Gewerkschaft
über einen neuen Kollektiv-Vertrag.
Sie haben sich bisher aber nicht geeinigt.

Deshalb will die Gewerkschaft
nächste Woche Warn-Streiks machen.
Gestreikt wird in 75 Betrieben.
Zum Beispiel in Behinderten-Werkstätten
und in Betreuungs-Einrichtungen.

Die Streiks sollen von Dienstag
bis Donnerstag dauern.

Für Not-Fälle soll es
einen Not-Betrieb geben.

Die betreuten Menschen sollen
wegen den Streiks nicht leiden.

Das sagt die Gewerkschaft.

239691_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

Erklärung: Sozial-Wirtschaft

Die Sozial-Wirtschaft kümmert sich
um Menschen, die Betreuung brauchen.

Zur Sozial-Wirtschaft gehören zum Beispiel
die Caritas oder das Rote Kreuz.

Erklärung: Kollektiv-Vertrag

Ein Kollektiv-Vertrag ist ein Vertrag für
alle Arbeit-Nehmer in einem Beruf.

Es gibt Kollektiv-Verträge für
viele verschiedene Berufe.

In einem Kollektiv-Vertrag stehen
die Rechte von den Arbeit-Nehmern.

Darin steht aber auch,
was sie in ihrer Arbeit tun müssen
und wie viel Lohn sie bekommen.

Der Kollektiv-Vertrag soll
die Arbeit-Nehmer schützen.

Erklärung: Warn-Streik

Wenn Arbeit-Nehmer gemeinsam aufhören
zu arbeiten, nennt man das Streik.

Mit einem Streik wollen die Arbeit-Nehmer
zum Beispiel höhere Löhne erreichen.

So ein Streik kann den Arbeit-Geber
deshalb viel Geld kosten.

Warn-Streiks sind kurze Streiks.

APA unnamed

Überschwemmungen in Australien
lassen Krokodile auftauchen

In Australien regnet es
seit einigen Tagen sehr stark.
Dabei hat es so viel geregnet
wie sonst in 100 Jahren.

Dadurch ist es zu großen
Überschwemmungen gekommen.

Die Menschen im Bundesstaat
Queensland mussten aus auf die Dächer
ihrer Häuser fliehen.

213699_web_R_by_Tilo Schüßler_pixelio.de

Bildquelle: Tilo Schüßler  / pixelio.de

Durch den vielen Regen,
schwimmen jetzt sogar Krokodile
durch die überschwemmten Gebiete.

Diese Krokodile können sehr groß werden
und sind für Menschen gefährlich.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

NEU: Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

NEU: Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

NEU: große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt hier die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Im Jänner gab es in Österreich
weniger Arbeitslose

In Österreich sind im Jänner
weniger Menschen ohne Arbeit gewesen
als letztes Jahr.

225381_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

433.385 Menschen in Österreich
suchen derzeit eine Arbeit.
Das sind 4,9 Prozent weniger
als im Jänner vor einem Jahr.

Vor allem im Tourismus fanden
viele Menschen eine Arbeit.

In allen Bundesländern
gibt es weniger arbeitslose Menschen.

Mehr Arbeitslose gab es aber
bei älteren Menschen über 50 Jahren.

Auch bei Menschen aus dem Ausland
gibt es mehr Arbeitslosigkeit.

Das Gleiche gilt auch für Menschen
mit Universitäts-Abschluss
und Menschen mit Behinderung.

APA unnamed

Schiff mit 47 Migranten
konnte in Italien anlegen

Viele Migranten versuchen,
von Afrika nach Europa zu kommen.

Deshalb fahren sie auf Booten
über das Mittelmeer.
Das ist aber sehr gefährlich.

Einige Hilfs-Organisationen
retten die Menschen.
Sie haben eigene Schiffe
und sammeln die Migranten auf.

Ein Hilfs-Schiff musste jetzt aber
fast 2 Wochen auf dem Meer bleiben.
Das Schiff durfte nicht
in einen Hafen in Europa einfahren.

Auf dem Schiff befanden sich
47 gerettete Migranten.
Kein Land in der EU wollte
die Migranten aufnehmen.

Jetzt gibt es aber eine Lösung.
Einige EU-Länder wollen gemeinsam
die Migranten aufnehmen.

Deshalb durfte das Schiff nun
in Italien anlegen.

Erklärung: Migrant

Viele Menschen verlassen ihr Land,
um in einem anderen Land zu leben.

Das nennt man Migration.
Diese Menschen nennt man Migranten.

69172_web_R_by_Jerzy_pixelio.de

Bildquelle: Jerzy  / pixelio.de
Migranten verlassen ihr Land,
damit es ihnen in einem anderen Land besser geht.

Oft herrscht in ihrem Heimat-Land Krieg.

 

APA unnamed

Neue Halle für Musik und Sport
in Wien geplant

In Wien wird eine neue Halle gebaut.

Die Halle soll für Konzerte und für
Sport-Veranstaltungen genutzt werden.

Die Halle soll in Neu Marx im Bezirk
Landstraße gebaut werden.

Die Halle soll ab dem Jahr 2021
gebaut werden und 2024 fertig sein.

Es sollen gleichzeitig 20.000 Personen
in der Halle sein können.

Die Halle ist dann die größte Halle in Österreich.

Beispiel für eine moderne große Konzerthalle:

775343_web_R_B_by_Rosel Eckstein_pixelio.de

Bildquelle: Rosel Eckstein  / pixelio.de

 

APA unnamed

Paenda singt für Österreich
beim Song Contest

Heuer findet der Eurovision Song Contest
in dem Land Israel statt.

Auch aus Österreich wird eine Sängerin
an dem Musik-Wettbewerb teilnehmen.
Sie heißt Paenda und wird das Lied
„Limits“ singen.

Paenda ist der Künstler-Name der Sängerin.
Ihr richtiger Name ist Gabriela Horn.

Sie wird „Limits“ am 16. Mai
im Halb-Finale singen.

Wenn sie weiter kommt, wird sie
das Lied am 18. Mai auch im Finale singen.

Paenda schreibt ihre Musik selbst.
Im April bringt sie ihr Musik-Album
„Evolution 2“ heraus.

Auf dem Musik-Album ist auch
„Limits“ zu hören.

Hier gibt es ein kleines Filmchen über Paenda.

APA unnamed

Die Tiere im Tier-Garten Schönbrunn freuen sich über den Schnee

Am Montag hat es in Wien geschneit.

Die Tiere im Tier-Garten Schönbrunn
freuten sich über den Schnee.

Das Winter-Wetter machte ihnen nichts aus.
In ihrer Heimat ist es auch oft sehr kalt.

498392_web_R_B_by_Klaus Steves_pixelio.de

Bildquelle: Klaus Steves  / pixelio.de

Zum Beispiel Tiger, Rote Pandas und Wölfe
mochten es, im Schnee zu spielen.

Obwohl es sehr kalt war,
badeten Tiger sogar in einem Teich.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

NEU: Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

NEU: Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

NEU: große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt hier die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Österreicher machen im Durchschnitt 570 Kilo Hausmüll

Die Österreicher machen jedes Jahr
eine Menge Hausmüll.

Hausmüll ist der Müll,
der in privaten Haushalten entsteht.

Im Durchschnitt macht jeder Österreicher
pro Jahr 570 Kilogramm Hausmüll.
Damit liegen die Österreicher
in der EU auf dem 6. Platz.

504217_web_r_by_piu700_pixelio.de

Plastikmüll, Bildquelle piu700  / pixelio.de

Den meisten Hausmüll machen
die Menschen in Dänemark.
Sie machen 781 Kilogramm Hausmüll
pro Person pro Jahr.

Das ist so viel wie ein kleines Auto wiegt.

Den wenigsten Hausmüll machen
die Rumänen mit nur 272 Kilogramm.

Der Durchschnitt in der gesamten EU
liegt bei 487 Kilo Hausmüll pro Person.

APA unnamed

Expertin will bessere Inklusion
in Österreich

Österreich muss mehr tun
für die Inklusion von
Menschen mit Behinderung.

Das sagt die Inklusions-Expertin
Yetnebersh Nugissie.
Sie kommt aus dem Land Äthiopien.

Österreich hat rund 10 Millionen Euro
für Bildung verwendet.
Wie viel Geld davon für Menschen
mit Behinderung verwendet wird,
weiß man nicht, sagt Nugissie.

Menschen mit Behinderung brauchen auch
mehr Möglichkeiten für Schul-Bildung
und Berufs-Ausbildung, sagt Nugissie.

752229_web_r_by_evelyn merz_pixelio.de

Bildquelle: Evelyn Merz  / pixelio.de

Erklärung: Inklusion

Inklusion bedeutet, dass kein Mensch
in der Gesellschaft ausgeschlossen wird.

Alle sollen gemeinsam unter den
gleichen Bedingungen leben können.

Das gilt für Menschen mit Behinderung
und für Menschen ohne Behinderung.

 

APA unnamed

Frauen bekommen nach der Karenz
oft weniger Geld als davor

Wenn Frauen arbeiten und Kinder bekommen,
gehen sie in Karenz.
Nach der Karenz kommen die Frauen
meistens wieder in die Arbeit zurück.

Dann bekommen sie in Österreich aber oft
weniger Geld als vor der Karenz.
Sie bekommen dann oft nur noch 50 Prozent
von dem Geld,
das sie vor der Karenz bekommen haben.

Auch in anderen Ländern bekommen Frauen
nach der Karenz weniger Geld als davor.
Dort ist der Unterschied
oft aber nicht so groß.

Ein Beispiel ist Dänemark.
Dort bekommen Frauen nach der Karenz
um nur 20 Prozent weniger Geld als davor.

Erklärung: Karenz

Karenz ist eine Ruhezeit für Eltern.
Während einer Karenz arbeitet man nicht.

587577_web_r_by_souza_pixelio.de

Bildquelle: Souza  / pixelio.de

Man hat in der Karenz Zeit,
sich um ein Baby zu kümmern.

In der Karenz
sind Arbeit-Nehmer geschützt.
Man kann zum Beispiel
nicht gekündigt werden.

 

APA unnamed

In Luxemburg kann man bald
gratis mit den Öffis fahren

Bus, Straßenbahn und Zug gehören
zu den öffentlichen Verkehrsmittel.
Diese werden auch Öffis genannt.

Vienna_20180314_Oeffis_0001a

Will man mit ihnen fahren,
muss man sich eine Fahrkarte kaufen.

In Luxemburg muss man das bald nicht mehr.
Dort soll man ab dem nächsten Jahr
gratis mit den Öffis fahren können.

Das gilt auch für Urlauber.
Das einzige, was man für die Fahrt braucht,
ist ein Ausweis.

Luxemburg wird das erste Land der Welt,
wo es Gratis-Öffis gibt.

APA unnamed

In Österreich war die Mond-Finsternis
am Montag sehr gut zu sehen

In Österreich konnte man am Montag
eine besondere Mond-Finsternis sehen.
Es war nämlich eine sogenannte
totale Mond-Finsternis.

Dabei wird der Mond
komplett vom Schatten der Erde verdeckt.
Die Erde befindet sich dann nämlich
genau zwischen Mond und Sonne.

Nur ein kleiner Teil vom Sonnenlicht
geht an der Erde vorbei
und trifft den Mond.

20190121_moon_10

Dadurch leuchtet der Mond rot.

Da nicht viele Wolken am Himmel waren,
konnte man den Mond gut sehen.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

NEU: Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

NEU: Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

NEU: große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt hier die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

2 Hotels in der Steiermark
wurden von einer Lawine getroffen


Beispiel für eine sehr große Lawine

Im Ort Ramsau in der Steiermark
hat es eine große Lawine gegeben.
2 Hotels wurden von der Lawine getroffen
und zum Teil verschüttet.

Mehrere Fenster wurden zerschlagen.
Der Schnee drang in die Räume ein.

In beiden Hotels waren Gäste.
Sie wurden nicht verletzt.

Ein Bus wurde durch die Lawine
in einen Park geschleudert.
Mehrere Fahrzeuge wurden
vom Schnee verschüttet.

Helfer befürchten,
dass noch eine Lawine kommen könnte.

Erklärung: Lawine

Lawinen bestehen aus Schnee.

Wenn Schnee locker am Berg liegt,
dann kann er abrutschen.
So etwas nennt man Lawinen.

Sie können sehr schnell werden.

Lawinen können Bäume umknicken
oder Häuser zerstören.

Für Menschen sind Lawinen gefährlich.

Die Lawinen-Gefahr in Österreich ist kleiner geworden

Die Lawinen-Gefahr in Österreich
ist nicht mehr so hoch.
Der Grund dafür ist,
dass das Wetter besser geworden ist.

Es schneit auch nicht mehr so viel.

Trotzdem sollte man
weiter vorsichtig sein.
Es können immer noch
Lawinen abrutschen.

Besonders Wintersportler sollen aufpassen
und nur auf sicheren Pisten fahren.

In den nächsten Tagen
soll es wieder kälter werden.

APA unnamed

In der U-Bahn in Wien
ist das Essen jetzt verboten

In Wien darf man seit Dienstag
in der U-Bahn nicht mehr essen.

In der U6 durfte man schon
seit dem Herbst nicht mehr essen.

118150_web_r_by_norman ermer von http___www.worldofmillions.com_pixelio.de

Bildquelle: norman ermer pixelio.de

Jetzt darf man auch in der U1,
der U2, der U3 und der U4
nicht mehr essen.

Es ist jetzt also zum Beispiel verboten,
ein Weckerl oder einen Apfel zu essen.

Alkohol-freie Getränke
darf man aber trinken.

Das Ess-Verbot wird kontrolliert.
Es gibt aber keine Strafe,
wenn man trotzdem isst.

 

APA unnamed

 

Das britische Parlament lehnte den Brexit-Vertrag mit der EU ab

Großbritannien will die EU
am 29. März verlassen.

Vor einigen Wochen haben sich
die EU und Großbritannien auf
einen Vertrag zum Brexit geeinigt.

795477_web_r_b_by_tim reckmann_pixelio.de

Bildquelle: Tim Reckmann  / pixelio.de

Nun stimmte das britische Parlament
über diesen Vertrag ab.
Eine sehr große Mehrheit stimmte
gegen den Vertrag mit der EU.

Man weiß noch nicht,
wie es jetzt weiter geht.

Theresa May ist die Premierministerin
von Großbritannien.

Sie will dem Parlament am Montag
einen neuen Plan vorlegen.

Erklärung: Brexit

Brexit ist ein erfundenes Wort für den
Austritt von Großbritannien aus der EU.

„Br“ steht für Britannien.
„exit“ ist ein englische Wort
und heißt auf Deutsch „Austritt“.

 

APA unnamed

Bedrohte Frauen in Österreich
sollen besser geschützt werden

Viele Frauen in Österreich
werden geschlagen oder sogar umgebracht.

Die Täter sind oft ihre Partner oder
Männer in der eigenen Familie.

Nun will die Regierung etwas dagegen tun.

Vienna_20180310_28_klein

Die Familienministerin plant jetzt
einen Telefon-Notruf für Frauen
in ganz Österreich.

Dort können Frauen anrufen
und Hilfe suchen.

Außerdem soll es mehr Häuser geben,
wo die Frauen Schutz finden.

In Schulen soll in der Zukunft
das Thema gewaltfreie Beziehung
unterrichtet werden.

APA unnamed

Am Montag kann man
einen rot leuchtenden Mond sehen

Am Montag kann man in Wien
eine ganz besondere Mond-Finsternis sehen.

Es ist nämlich eine
sogenannte totale Mond-Finsternis.
Dabei wird der Mond
komplett vom Schatten der Erde verdeckt.

Die Erde befindet sich dann nämlich
genau zwischen Mond und Sonne.
Nur ein kleiner Teil vom Sonnenlicht
geht an der Erde vorbei
und trifft den Mond.

519846_web_r_by_bernhard mayr_pixelio.de

Bildquelle: Bernhard Mayr  / pixelio.de

Dadurch leuchtet der Mond rot.

Die Mond-Finsternis sieht man aber nur,
wenn man sehr früh aufsteht.
Sie beginnt um 4.34 Uhr in der Früh.
Um 6.12 Uhr ist der Mond dann
komplett verdeckt.

Es kann aber sein, dass Wolken oder Nebel
die Sicht verschlechtern.

Die nächste totale Mond-Finsternis
ist in Österreich erst wieder
zu Silvester 2028 zu sehen.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

NEU: Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

NEU: Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

NEU: große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt hier die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die Meere heizen sich immer schneller auf

Die Meere werden schneller wärmer,
als bisher gedacht.
Das sagen neue Studien.

Ein Grund dafür ist die Erd-Erwärmung.
Wenn es weiterhin so viele Treibhaus-Gase
gibt, dann steigt
die Temperatur der Meere.

Dadurch kann der Meeresspiegel steigen.
Das ist die Höhe von der
Wasser-Oberfläche vom Meer.

Die Temperatur in den Meeren wird
mit Robotern gemessen.
Diese Roboter schwimmen in den Meeren.
Manchmal tauchen sie
bis zu 2.000 Meter tief und
messen dann dort die Temperatur.

Erklärung: Erd-Erwärnung

Auf der Erde wird es immer wärmer.
Das nennt man Erd-Erwärmung
oder Klima-Wandel.

Der Klima-Wandel bringt die Natur
und auch die Menschen in Gefahr.
Denn durch den Klima-Wandel
schmilzt das Eis in der Arktis.

Dadurch wird das Meer überall höher
und kann flache Inseln überschwemmen.

Wenn das Wasser im Meer wärmer wird,
dehnt es sich aus.

Das heißt, es braucht mehr Platz.
Auch deshalb würde der Meeres-Spiegel steigen.

Erklärung: Treibhaus-Gase

Treibhaus-Gase tragen dazu bei,
dass es auf der Erde immer wärmer wird.

Kohlen-Dioxid ist so ein Treibhaus-Gas.
Kohlen-Dioxid wird auch CO2 genannt.

Es entsteht, wenn man etwas verbrennt.
Zum Beispiel wenn man mit Heizöl heizt.
Oder wenn man in Kraftwerken
Kohle verbrennt, um Strom zu erzeugen.

633137_web_r_by_gabi eder_pixelio.de

Bildquelle: Gabi Eder  / pixelio.de

Auch aus dem Auto-Auspuff kommt CO2.

Es entsteht, weil im Motor
Benzin oder Diesel verbrannt wird.

APA unnamed

Die Lawinen-Gefahr in Österreich ist groß

In vielen Teilen von Österreich
hat es sehr viel geschneit.

Dadurch ist die Gefahr
von Lawinen sehr groß.

In den Bundesländern Steiermark,
Oberösterreich, Niederösterreich und
in Salzburg gibt es teilweise sogar
Lawinen-Warnstufe 5.
Das ist die höchste Warnstufe.

Viele Straßen sind gesperrt.
Deshalb sind viele Orte nicht erreichbar.
Manche Züge fahren auch nicht.
Sehr viele Einsatzkräfte sind im Einsatz.

Erklärung: Lawine

Lawinen bestehen aus Schnee.

Wenn Schnee locker am Berg liegt,
dann kann er abrutschen.

So etwas nennt man Lawinen.

618050_web_r_k_b_by_andreas agne_pixelio.de

Bildquelle: Andreas Agne  / pixelio.de 

Sie können sehr schnell werden.

Lawinen können Bäume umknicken
oder Häuser zerstören.

Für Menschen sind Lawinen gefährlich.

Noch mehr Schnee in den nächsten Tagen

In den letzten Tagen
hat es in Österreich viel geschneit.
Dadurch ist die Gefahr
von Lawinen stark gestiegen.

Auch in den nächsten Tagen
wird es wieder viel schneien.
Wetter-Forscher sagen
bis zu 60 Zentimeter Neu-Schnee voraus.

In den Bergen könnte sogar
mehr als 1 Meter Schnee dazu kommen.

Dann ist die Lawinen-Gefahr noch größer.

Und es müssen noch mehr
Straßen und Bahn-Linien gesperrt werden.

 

APA unnamed

 

Elefanten in Schönbrunn aßen Christbaum zum Frühstück

Der Christbaum vor dem Schloss Schönbrunn
in Wien ist am Freitag gefällt worden.
Der Baum war 120 Jahre alt
und 18 Meter hoch.

Der Baum wurde zerkleinert und
in den Tiergarten Schönbrunn gebracht.
Dort wurde er wie jedes Jahr an die
Elefanten verfüttert.

46-105919726

Bildquelle: https://kurier.at/einfache-sprache/wie-man-den-christbaum-loswerden-kann/400375163?fbclid=IwAR1MLqSVl3lEnJHwYtPvAEOVJEl8StfdzKABXhzJdvankCvubCDNnzJrr-M

Den Elefanten schmecken Bäume
nämlich besonders gut.

Aber auch andere Tiere im Tiergarten
bekamen Bäume zu essen.
Zum Beispiel Nashörner, Zebras, Rentiere
und Wasser-Büffel bekamen Bäume
zum Frühstück.

 

APA unnamed

Bald darf man
in keiner U-Bahn in Wien mehr essen

In den U-Bahnen in Wien
riecht es oft schlecht.
Darum darf man ab dem 15. Jänner 2019
in keinen U-Bahn-Zügen mehr essen.

118150_web_r_by_norman ermer von http___www.worldofmillions.com_pixelio.de

Bildquelle: Norman Ermer von http://www.Worldofmillions.com  / pixelio.de

Das betrifft die Linien U1, U2, U3 und U4.

Bis jetzt war das Essen
nur in der U-Bahn-Linie U6 verboten.

Einige Menschen
finden das Verbot nicht gut.
Aber durch das Verbot entsteht
in den Zügen weniger Mist.

Getränke darf man weiterhin
in den Zügen trinken.

Aber nur, wenn es keine
alkoholischen Getränke sind.

APA unnamed

Eine halbe Million Menschen besuchte die Monet-Ausstellung in Wien

In Wien gibt es
ein großes Kunst-Museum namens Albertina.

Dort gab es im letzten Jahr
etwas Besonderes zu sehen.
Die Albertina hat nämlich
Bilder vom französischen Maler Monet
hergezeigt.

20181125_vienna_albertina_047_bildgröße ändern

Claude Monet ist einer von
den berühmtesten Künstlern überhaupt.
Er starb vor etwa 100 Jahren.

Fast eine halbe Million Menschen
haben im Jahr 2018
die Ausstellung besucht.

Darunter waren sehr viele Österreicher.

Die meisten Besucher waren aber
Touristen aus dem Ausland.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

NEU: Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

NEU: Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

NEU: große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com