Archiv des Autors: auftakt-zeitung

Über auftakt-zeitung

Impressum „Die AUFTAKT-Zeitung“ ist ein unregelmäßig erscheinender Blog von KlientInnen für KlientInnen der Wohngemeinschaften und des Teilbetreuten Wohnens der Auftakt GmbH Wien. Herausgeber: Auftakt GmbH, Dietrichgasse 48, 1030 Wien, Tel.: +43 1 718 22 66 0, E-Mail: office@auftakt-gmbh.at, Web: www.auftakt-gmbh.at Redaktion: Auftakt GmbH, Darwingasse 35/1, 1030 Wien Tel.: +43 664 415 0558, E-Mail: auftakt.zeitung@gmail.com

Pferde, die den Benefizlauf unterstützen …


Alle Veranstaltungen im Überblick: unser Veranstaltungskalender.


Ich freue mich über diese Kooperation !

Das sagt Monika Tavernaro von den Freunden des Laufsports …

Ich freue mich über diese Kooperation !

Das sagt natürlich auch David Schenner von der AUFTAKT GmbH …


Von was hier die Rede ist?

Die Rede ist von einer Kooperation
am kommenden Sonntag.

Was am nächsten Sonntag ist?

Das hier:

20191020_Benefizl_Coll_Banner (2)

Am Sonntag, den 20. Oktober 2019
findet der Benefizlauf der
„Freunde des Laufsports“ statt.

Und der Reinerlös kommt den sporttherapeutischen
Aktivitäten der AUFTAKT GmbH zugute.

Und was hat das jetzt mit der Kooperation zu tun?

Falls Du schon immer
an einen Besuch der Krieau gedacht hast,
ist der 20. Oktober – nach dem Benefizlauf
der richtige Tag !

471268_original_R_by_Kerstin Nimmerrichter_pixelio.de

Bildquelle: Kerstin Nimmerrichter  / pixelio.de

Denn von jedem Eintritt in der Krieau nächsten Sonntag
(Großrenntag bis 19:00 h) kommen € 2,00 bzw € 1,00
dem Benefizprojekt zugute !!!!

Stichwort „Benefizlauf“ bei der Kassa genügt !

Eintritt: € 5,00 bzw.
die Hälfte für Schüler, Studenten,
Pensionisten, Kinder, Behinderte.


Also, wer am 20. Oktober 2019
NACH dem Benefizlauf zum Pferderennen geht,
unterstützt dadurch auch Aktivitäten der AUFTAKT GmbH.


Deswegen: Pferde unterstützen den Benefizlauf …

Ich freue mich über diese Kooperation !

Das sagt Monika Tavernaro von den Freunden des Laufsports …

Ich freue mich über diese Kooperation !

Das sagt natürlich auch David Schenner von der AUFTAKT GmbH …

und so weiter …

und so weiter …

 


 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Hier geht es zu der Materialsammlung von NINLIL

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

Hilfe bei Gewalt:

Für Frauen

 

  • 24-Stunden-Frauennotruf der Stadt Wien: 01 / 71 71 9 (ebenfalls rund um die Uhr, kostenlos, vertraulich)
    Der Frauennotruf bietet zusätzlich zur telefonischen nach Vereinbarung auch persönliche Beratung und als Teil davon auch Anzeige- und Prozessbegleitung.

 

  • NotrufBeratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen: 01 523 22 22, http://www.frauenberatung.at/
    Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, ebenso kostenlos, auch hier gibt es kompetente Anzeigenberatung und Prozessbegleitung

 

  • Mädchenberatung für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen:01 587 10 89, http://maedchenberatung.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

  • Tamar – Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder: 01 334 04 37, https://tamar.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

 

Für Männer

 

 

 

 

Auf dieser Internetseite finden Sie weitere Links zu Beratungsstellen: http://www.wienernetzwerk.at

 

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Das Finale in der Brotfabrik … Teil 2


Alle Veranstaltungen im Überblick: unser Veranstaltungskalender.


Am 11. Oktober 2019 war nicht nur
die Premiere des neuen Schauspiels
des Ensembles „UpBeat“  in der ANKER Brotfabrik
(wir berichteten) …

Nein, danach fand auch
ein Finale der besonderen Art dort statt.:

Die langjährige Geschäftsführerin und Personalleiterin,
der AUFTAKT GmbH, Irene Hahnenkamp,
wurde in ihren verdienten Ruhestand entlassen.

Und das lief so:


Die ModeratorInnen des Abends,
Gabriele Grander-Stelzer und Robert Winklehner:

20191011_Fest_Irene_H_12_kl20191011_Fest_Irene_H_09_kl20191011_Fest_Irene_H_08_kl

Die Hauptperson des Abends, Irene Hahnenkamp:

20191011_Fest_Irene_H_10_kl

Die Gäste in Erwartung größerer Ereignisse:

Unter dem Bild des GründerInnen-Teams
blieb Irene H. dann nichts mehr erspart:

Ausgehend von dem Gedanken,
jeder neuen MitarbeiterIn bei der AUFTAKT GmbH
die Eingewöhnung durch ausreichende Informationen
zu erleichtern, begann das eigens entwickelte

Einführungsseminar für Pensionistinnen,

das bezüglich seiner Vollständigkeit
keine Wünsche offen ließ:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das beinhaltete:

  • allgemeine Informationen zur Pension
  • Tipps für die Anlagemöglichkeiten der Pension
  • pensionsgerechte Urlaubsziele
  • pensionsgerechte Einkaufstipps
  • eine ausführliche Sicherheitsunterweisung
  • pensionsgerechte Tipps für Restaurants etc.
  • u.v.m.

Natürlich inkl. einer schriftlichen Einarbeitungsmappe …

Dazu trug Robert W. zum Vergnügen aller
ein mehrseitiges Epos von David S. vor:

Und: ein Fotobuch  mit Schnappschüssen aus 20 Jahren AUFTAKT GmbH:

Sowie – wie im Plenum – die berühmten „Kärtchen“ –
diesmal aber mit Wünschen und Gedanken vieler MitarbeiterInnen:

Und andere Geschenke:

20191011_Fest_Irene_H_40_kl

Natürlich … Irene H. ließ es sich dann nicht nehmen,
einige Worte des Dankes an KlientInnen, MitarbeiterInnen
und die anwesenden Menschen zu richten:

20191011_Fest_Irene_H_41_kl

Dann war es Zeit für alle,
sich zu stärken:

Denn es wurde etwas lauter:
„juke-box revival band“
spielten auf … 

Die Zeit verging wie im Flug,
die Gäste fühlten sich wohl
und das Finale war ohne Pannen geschafft …

Ein gelungenes Final …
Danke für die perfekte Organisation!

 


Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Hier geht es zu der Materialsammlung von NINLIL

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

Hilfe bei Gewalt:

Für Frauen

 

  • 24-Stunden-Frauennotruf der Stadt Wien: 01 / 71 71 9 (ebenfalls rund um die Uhr, kostenlos, vertraulich)
    Der Frauennotruf bietet zusätzlich zur telefonischen nach Vereinbarung auch persönliche Beratung und als Teil davon auch Anzeige- und Prozessbegleitung.

 

  • NotrufBeratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen: 01 523 22 22, http://www.frauenberatung.at/
    Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, ebenso kostenlos, auch hier gibt es kompetente Anzeigenberatung und Prozessbegleitung

 

  • Mädchenberatung für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen:01 587 10 89, http://maedchenberatung.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

  • Tamar – Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder: 01 334 04 37, https://tamar.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

 

Für Männer

 

 

 

 

Auf dieser Internetseite finden Sie weitere Links zu Beratungsstellen: http://www.wienernetzwerk.at

 

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Ein Schauspiel in der Brotfabrik … Teil 1


Alle Veranstaltungen im Überblick: unser Veranstaltungskalender.


Am 11. Oktober 2019 hatten wir das Vergnügen,
die Premiere eines neuen Schauspiels exklusiv zu begleiten:

Das (in Theaterkreisen als Geheimtipp gehandelte)
Ensemble „UpBeat“ hatte mit seinem jüngsten Stück
aus der Reihe Spontan-Theater Premiere in der
ANKER Brotfabrik.

Erklärung Premiere: die allererste Aufführung eines Theater-Stückes, Filmes

Erklärung Ensemble: alle Mitglieder einer Theater-Gruppe

Erklärung UpBeat: das Wort kommt aus dem Englischen,
wird app-biet ausgesprochen und heißt übersetzt Auftakt.

Hier unsere Eindrücke:


Die Bühne:

20191011_KlientInnenfest_02_kl

Die Bühne war absolut genial
und sehr gut geeignet,
einer so großen Aufführung
ausreichend Platz zu bieten.

(Der einzige Nachteil war,
dass kein Platz mehr für interessiertes Publikum war …
was aus unserer Sicht ein wenig verwirrend war …)

Die Ouverture (das Vorspiel):

Neu und für traditionelle Theaterbesucher ungewohnt war,
dass Regie-Anweisungen noch während des Spiels
öffentlich diskutiert und abgeändert wurden.

Außerdem gab es zwar eine geplante Anfangszeit,
aber wir bekamen das Gefühl,
dass die Ankunftszeit jedem Ensemble-Mitglied überlassen war,
was eine kreative Dynamik entstehen ließ …

Aber irgendwann war es dann soweit,
so gut wie alle Akteure fanden ihren Platz
und begannen mit dem Spiel:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alle Beteiligten überzeugten durch ihre Spontaneität,
es gab anscheinend kein festes Drehbuch,
nur die lockere Regieanweisung: „Macht einfach …“

Und sie machten …

Interessant war auch das innovative Konzept,
das Ensemble fließend während des laufenden Schauspiels
kulinarisch zu versorgen … passend zu dem Gesamtkonzept …

Es war auch sehr notwendig,
denn nach dem eher ruhigen 1. Akt
folgte im 2. Akt das Ballett der
„UpBeat“ Truppe:

Meisterlich musikalisch begleitet
wurden die Tanz-Künstler von der eigenen
„juke-box revival band“,
die es meisterlich verstand,
die Tänzerinnen und Tänzer in Szene zu setzen.

Im dritten Akt kam das gesprochene Wort
wieder zu seinem Recht … man stand und saß
zwanglos zusammen und – sehr innovativ –
diskutierte die eigentlich noch laufende Vorführung:

Im Schluss-Akt wurde es dann
noch einmal musikalisch …
der musikalische Nachwuchs von „UpBeat“, Max & Marie,
ließ professionell Musik aus der Konserve erklingen:

Wir rechneten damit,
dass danach der nicht vorhandene Vorhang fiel,
aber falsch gerechnet:


In einer kleinen Zeremonie
wurde die seit 20 Jahren amtierende
Regisseurin Irene Hahnenkamp
mit einem großen Blumenstrauß
in ihren verdienten Ruhestand entlassen …

Danke, sehr schön!


Ein paar Bemerkungen zum Ende:

Es war ein tolles kulturelles Erlebnis
in passenden Räumlichkeiten,
eine großartige Regie
und fantastische Schauspieler!!!


 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Hier geht es zu der Materialsammlung von NINLIL

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

Hilfe bei Gewalt:

Für Frauen

 

  • 24-Stunden-Frauennotruf der Stadt Wien: 01 / 71 71 9 (ebenfalls rund um die Uhr, kostenlos, vertraulich)
    Der Frauennotruf bietet zusätzlich zur telefonischen nach Vereinbarung auch persönliche Beratung und als Teil davon auch Anzeige- und Prozessbegleitung.

 

  • NotrufBeratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen: 01 523 22 22, http://www.frauenberatung.at/
    Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, ebenso kostenlos, auch hier gibt es kompetente Anzeigenberatung und Prozessbegleitung

 

  • Mädchenberatung für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen:01 587 10 89, http://maedchenberatung.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

  • Tamar – Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder: 01 334 04 37, https://tamar.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

 

Für Männer

 

 

 

 

Auf dieser Internetseite finden Sie weitere Links zu Beratungsstellen: http://www.wienernetzwerk.at

 

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

ÖVP-Chef Kurz soll
die neue Regierung bilden

Am 29. September hat es
in Österreich eine Wahl gegeben.
Das war die Nationalrats-Wahl.
Bei der Wahl hat die
Partei ÖVP gewonnen.
Aber die ÖVP bekam nicht genug Stimmen,
um alleine zu regieren.
Sie braucht zum Regieren
eine andere Partei als Partner.

Bundes-Präsident Alexander Van der Bellen
hat Kurz nun den Auftrag gegeben,
die neue Regierung zu bilden.
Kurz muss jetzt eine ́andere Partei
als Partner für die Regierung finden.
Darüber will er jetzt mit den Chefs
von den anderen Parteien reden.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist
das Parlament von Österreich.
Im Nationalrat arbeiten
die Politiker von den Parteien.
Diese Politiker nennt man Abgeordnete.
Sie werden bei der Nationalrats-Wahl
in den Nationalrat gewählt.

Die Abgeordneten beraten und beschließen
im Nationalrat die Gesetze.
Sie halten dort auch politische Reden.

ÖVP-Chef Kurz hat Gespräche
mit den anderen Parteien begonnen

Bei der Nationalrats-Wahl hat die Partei ÖVP
die meisten Stimmen bekommen.
Bundes-Präsident Alexander Van der Bellen
hat deshalb ÖVP-Chef Sebastian Kurz
mit der Regierungs-Bildung beauftragt.
Kurz spricht nun mit den Chefs
von den anderen politischen Parteien über
die Bildung von einer neuen Regierung.

In den Gesprächen will Kurz herausfinden,
welche Partei am besten zur ÖVP passt.
Kurz traf am Dienstag zuerst die
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner.
Am Nachmittag sprach er dann
mit dem FPÖ-Chef Norbert Hofer.
Am Mittwoch spricht Kurz mit
Beate Meinl-Reisinger von der Partei NEOS
und mit Werner Kogler von den Grünen.

Die Partei FPÖ will nicht in die Regierung

Die Partei ÖVP hat bei der
Nationalrats-Wahl in Österreich
die meisten Stimmen bekommen.
Die ÖVP kann aber nicht allein regieren.
Sie braucht eine andere Partei
als Partner für eine Regierung.
Deshalb spricht ÖVP-Chef Sebastian Kurz
mit den Chefs von den anderen Parteien.

FPÖ-Chef Norbert Hofer hat jetzt gesagt,
dass die FPÖ nicht in die Regierung will.
Deshalb will er nicht weiter mit Kurz
über eine gemeinsame Regierung reden.
Die FPÖ wird in die Opposition gehen,
sagte Hofer.

Sebastian Kurz will ab Mittwoch in der
nächsten Woche weiter mit den Chefs
von anderen Parteien reden.

Erklärung: Opposition

Opposition sind alle Parteien,
die im Parlament sind,
aber nicht in der Regierung.

APA unnamed

Österreich will keine Migranten
aus dem Mittel-Meer aufnehmen

Immer wieder kommen Migranten
über das Mittel-Meer nach Europa.
Aber nicht alle schaffen es.
Viele Migranten sterben auf dem Meer.
Zum Beispiel, weil ihre Boote untergehen.

Viel Migranten werden aber gerettet.
Die Länder von der EU streiten darüber,
wer diese Migranten aufnehmen soll.
Vor kurzem haben sich Frankreich, Italien,
Deutschland und Malta geeinigt.
Sie wollen die Migranten aufnehmen.

Diese Länder wollen, dass auch andere
EU-Länder Migranten aufnehmen.
Viele EU-Länder wollen das aber nicht,
zum Beispiel Tschechien, Polen und Ungarn.
Auch Österreich will keine zusätzlichen
Migranten aufnehmen.
Das hat der österreichische Innen-Minister
Wolfgang Peschorn gesagt.

Erklärung: Migranten

Viele Menschen verlassen ihr Land,
um in einem anderen Land zu leben.
Das nennt man Migration.
Diese Menschen nennt man Migranten.
Migranten verlassen ihr Land, damit es
ihnen in einem anderen Land besser geht.
Oft herrscht in ihrem Heimat-Land Krieg.
Dann flüchten diese Menschen,
und man nennt sie Flüchtlinge.

APA unnamed

Immer mehr Menschen
mit Behinderung sind arbeitslos

In Österreich ist in den letzten Jahren
die Arbeitslosigkeit weniger geworden.
Das heißt, es sind
weniger Menschen ohne Arbeit.

Aber Menschen mit Behinderung
haben immer öfter keine Arbeit.
Heuer sind sehr viel mehr behinderte
Menschen arbeitslos als vor 10 Jahren.

Das liegt auch daran, dass das AMS
diese Menschen nicht genug fördert,
sagen Vertreter von behinderten Menschen.
Deshalb wollen die Vertreter, dass man
mehr für Menschen mit Behinderung tut.

Erklärung: AMS

AMS ist die Abkürzung
für Arbeitsmarkt-Service.
Wer in Österreich Arbeit sucht,
muss sich beim AMS melden.
Vom AMS bekommt man auch
das Arbeitslosen-Geld.
Das AMS hilft Menschen,
Arbeit zu bekommen.

APA unnamed

Der Minister-Präsident von Äthiopien bekommt den Friedens-Nobelpreis

Äthiopien ist ein Land in Afrika.
Abiy Ahmed ist der Minister-Präsident
von Äthiopien.
Das heißt, er ist der Chef
von der Regierung.
Abiy Ahmed bekommt heuer
den Friedens-Nobelpreis.
Denn er hat viel für den Frieden getan.

Die Länder Äthiopien und Eritrea stritten
lange mit einander.
Sie kämpften sogar
in einem Krieg gegen einander.
Abiy Ahmed beendete diesen Streit
und machte Frieden mit Eritrea.

Erklärung: Nobelpreis

Der Nobelpreis ist eine von den
wichtigsten Auszeichnungen auf der Welt.
Jedes Jahr werden 5 Nobelpreise vergeben.
Für Physik, Chemie, Medizin, Literatur und
für den Einsatz um Frieden in der Welt.
Der Nobelpreis wurde von dem
Wissenschafter Alfred Nobel gegründet.
Er erfand den Sprengstoff Dynamit.

APA unnamed

Die Frauen in Österreich
werden immer später Mütter

Die Frauen in Österreich bekommen ihr
1. Kind immer später.
Viele von ihnen sind dann schon
über 40 Jahre alt.
Es gibt auch immer weniger Teenager,
die Mütter werden.
Als Teenager gilt man, wenn man
jünger als 20 Jahre alt ist.

Im Durchschnitt sind die Österreicherinnen
bei ihrem 1. Kind rund 30 Jahre alt.
Das zeigt eine Statistik.

APA unnamed

Ein Tiger bekam einen Zahn aus Gold

In Deutschland hat ein Tiger
eine Zahn aus Gold bekommen.
Der Tiger lebt in einem Tier-Heim.
Dort kaute er zu viel
auf einem Spiel-Zeug herum.
Dadurch wurde ein Zahn kaputt.
Der Tiger brauchte einen neuen Zahn.

Dieser neue Zahn wurde aus Gold gemacht.
Bei einer Operation setzten Tier-Ärzte
dem Tiger den Zahn aus Gold ein.
Jetzt kann der Tiger wieder
ganz normal fressen.

APA unnamed

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/


 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Ganz aktuell …


apa-unnamed

Österreichischer Autor Peter Handke bekommt den Literatur-Nobelpreis

Peter Handke ist ein sehr bekannter
Autor aus Österreich.
Er hat schon viele Preise bekommen.
Jetzt bekommt er den Literatur-Nobelpreis.
Das ist der wichtigste Preis für Literatur.
Mit dem Nobelpreis bekommt Handke auch
viel Geld, nämlich rund 830.000 Euro.

Peter Handke ist 76 Jahre alt.
Er kommt aus dem Bundesland Kärnten.
Handke ist schon der 2. Österreicher,
der den Literatur-Nobelpreis bekommt.
Vor 15 Jahren bekam schon die Autorin
Elfriede Jelinek den Literatur-Nobelpreis.

Erklärung: Autor

Ein Autor ist jemand, der etwas schreibt,
zum Beispiel Bücher.
Statt Autor kann man auch
Schrift-Steller sagen.

Erklärung: Nobelpreis

Der Nobelpreis ist eine von den
wichtigsten Auszeichnungen auf der Welt.
Jedes Jahr werden 5 Nobelpreise vergeben.
Für Physik, Chemie, Medizin, Literatur und
für den Einsatz um Frieden in der Welt.
Der Nobelpreis wurde von dem
Wissenschafter Alfred Nobel gegründet.
Er erfand den Sprengstoff Dynamit.

apa-unnamed

Gewalt an Menschen mit Behinderungen


Alle Veranstaltungen im Überblick: unser Veranstaltungskalender.


Das Thema heute:

Gewalt an Menschen mit Behinderungen

In dieser Sendung geht es
um ein sehr ernstes Thema,
nämlich um Gewalt.

Sie kann überall vorkommen,
ob in der Familie, im öffentlichen Raum
oder in Institutionen.

Jede und Jeder kann von Gewalt betroffen sein.

Wir sprechen mit Personen,
die Menschen mit Behinderungen
bei Gewalterfahrungen durch Beratung unterstützen.

Zudem geben wir Ihnen einen kleinen Einblick
in ein aktuelles EU-Projekt zum Thema
mit dem Titel „Zugang von Frauen mit Behinderungen
zu Opferschutzeinrichtungen bei Gewalterfahrungen“.


Unsere Gäste:

Elisabeth Löffler

Ausgebildete Peer-Beraterin und
Lebens- und Sozialberaterin
mit dem Schwerpunkt Sexualität

Elisabeth Udl

Vom Verein Ninlil Empowerment
und Beratung für Frauen mit Behinderungen.
Sie beschäftigt sich
als Leiterin des Bereichs „Kraftwerk“
mit dem Thema Gewalt an Frauen
mit Lernbehinderung und Mehrfachbehinderung.

Hubert Steger

Klinischer Gesundheitspsychologe
von der Männerberatung Wien.
Verantwortlich für die Bereiche
Opferschutz und Prozessbegleitung.
Zudem macht er allgemeine Beratung
für Männer und Väterarbeit.


 

Hier kannst Du die ganze Sendung anhören:

Die ganze Radio-Sendung

Hier kannst du die Sendung nachlesen:

20191009_Barr_Aufger_Gewalt


 

Text- und Bildquelle: https://www.bizeps.or.at/


NEU:

Ab heute sind Adressen
zur Hilfestellung bei Gewalt
an unsere Linksammlung angehängt!


barrierefrei_aufgerollt_transparent


Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Hier geht es zu der Materialsammlung von NINLIL

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

Hilfe bei Gewalt:

Für Frauen

 

  • 24-Stunden-Frauennotruf der Stadt Wien: 01 / 71 71 9 (ebenfalls rund um die Uhr, kostenlos, vertraulich)
    Der Frauennotruf bietet zusätzlich zur telefonischen nach Vereinbarung auch persönliche Beratung und als Teil davon auch Anzeige- und Prozessbegleitung.

 

  • NotrufBeratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen: 01 523 22 22, http://www.frauenberatung.at/
    Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, ebenso kostenlos, auch hier gibt es kompetente Anzeigenberatung und Prozessbegleitung

 

  • Mädchenberatung für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen:01 587 10 89, http://maedchenberatung.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

  • Tamar – Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder: 01 334 04 37, https://tamar.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung

 

 

Für Männer

 

 

 

 

Auf dieser Internetseite finden Sie weitere Links zu Beratungsstellen: http://www.wienernetzwerk.at

 

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die ÖVP hat die Nationalrats-Wahl
klar gewonnen

Die Menschen in Österreich haben
am Sonntag den Nationalrat gewählt.
Die Partei ÖVP bekam mit großem Abstand
die meisten Stimmen.
Die ÖVP landete damit auf Platz 1.
Auf Platz 2 kam die Partei SPÖ.
Für die SPÖ war es aber das bisher
schlechteste Ergebnis.
Auch die Partei FPÖ musste
eine Niederlage einstecken.
Die FPÖ landete zwar auf Platz 3.
Sie bekam aber viel weniger Stimmen
als bei der letzten Wahl im Jahr 2017.

Die Partei die Grünen durfte sich freuen.
Sie schafften es wieder in den Nationalrat.
Auf dem 5. Platz landete die Partei NEOS.
Sie bekam mehr Stimmen als 2017.
Die Partei JETZT bekam zu wenige Stimmen
und ist nun nicht mehr im Nationalrat.

Das Ergebnis von der Wahl
ist aber noch nicht endgültig.
Es müssen nämlich noch sehr viele
Wahl-Karten ausgezählt werden.
Deshalb kann sich das Ergebnis
noch ändern, aber nicht sehr viel.
Das End-Ergebnis gibt es am Donnerstag.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist
das Parlament von Österreich.
Im Nationalrat arbeiten
die Politiker von den Parteien.
Diese Politiker nennt man Abgeordnete.
Sie werden bei der Nationalrats-Wahl
in den Nationalrat gewählt.

Die Abgeordneten beraten und beschließen
im Nationalrat die Gesetze.
Sie halten dort auch politische Reden.

Das Ergebnis von der
Nationalrats-Wahl steht jetzt fest

Das Ergebnis von der Nationalrats-Wahl
steht endgültig fest.
Denn jetzt sind auch
alle Wahl-Karten ausgezählt.
Die ÖVP hat bei der Wahl
die meisten Stimmen bekommen.
Sie hat nun 71 Abgeordnete im Nationalrat.
Die SPÖ bekommt 40 Abgeordnete.
Die FPÖ hat nun 31 Abgeordnete.

Die Grünen bekommen 26 Abgeordnete
und die NEOS 15 Abgeordnete.
Die Liste JETZT hat es nicht
in den Nationalrat geschafft.
Sie hat zu wenige Stimmen bekommen.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist
das Parlament von Österreich.
Im Nationalrat arbeiten
die Politiker von den Parteien.
Diese Politiker nennt man Abgeordnete.
Sie werden bei der Nationalrats-Wahl
in den Nationalrat gewählt.

Die Abgeordneten beraten und beschließen
im Nationalrat die Gesetze.
Sie halten dort auch politische Reden.

Erklärung: Wahl-Karten

Will man wählen, dann geht das
normalerweise nur an einem bestimmten Tag.
Am sogenannten Wahl-Tag geht man dann
in ein eigenes Wahl-Lokal.
Wer am Wahl-Tag nicht ins Wahl-Lokal gehen
kann, darf mit einer Wahl-Karte wählen.

Die ausgefüllte Wahl-Karte kann man dann
mit der Post abschicken.
Man kann die Wahl-Karte auch am Wahl-Tag
in einem anderen Wahl-Lokal abgeben.

Thomas Drozda hört als Bundes-Geschäftsführer von der SPÖ auf

Thomas Drozda ist seit einem Jahr der
Bundes-Geschäftsführer von der Partei SPÖ.
Bei der Nationalrats-Wahl hat die SPÖ
aber viel weniger Stimmen bekommen als früher.
Deshalb hört Thomas Drozda jetzt als
Bundes-Geschäftsführer von der SPÖ auf.

Drozda bleibt aber Politiker.
Er bleibt Abgeordneter im Nationalrat.
Er bleibt auch der Kultur-Sprecher
und der Medien-Sprecher von der SPÖ.

Erklärung: Bundes-Geschäftsführer der SPÖ

Der Bundes-Geschäftsführer ist einer
von den Chefs von der Partei SPÖ.
Er soll sich darum kümmern,
dass in der SPÖ alles gut funktioniert.
Außerdem leitet er
den Wahlkampf von der SPÖ.

Der Bundes-Geschäftsführer ist aber nicht
der oberste Chef von der SPÖ.
Oberste Chefin von der ganzen SPÖ ist die
Partei-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner.

Der frühere FPÖ-Chef Strache
hört mit der Politik auf

Heinz-Christian Strache war bis Mai
Chef der Partei FPÖ und Vize-Kanzler.
Dann wurde das Ibiza-Video bekannt.
Danach trat Strache zurück.
Kurz vor der Nationalrats-Wahl
kam noch der Spesen-Skandal dazu.
Es wurde bekannt, dass Strache
von der FPÖ viel Geld für Spesen bekam.
Deshalb verlor die FPÖ bei der Wahl.

Jetzt hört Heinz-Christian Strache
ganz mit der Politik auf.
Er ist auch nicht mehr Mitglied
bei der Partei FPÖ.
Strache sagt aber immer noch,
dass er nichts falsch gemacht hat.

Erklärung: Ibiza-Video

Das Ibiza-Video wurde im Jahr 2017
heimlich auf der Insel Ibiza aufgenommen.
Die Insel Ibiza gehört zu Spanien.
In dem Video sieht man unter anderem
Heinz-Christian Strache von der FPÖ.
Er spricht mit einer angeblichen
russischen Geld-Geberin über
verbotene Partei-Spenden für die FPÖ.
Wegen dem Ibiza-Video beendete die ÖVP
die gemeinsame Regierung mit der FPÖ.

Erklärung: Spesen

Wenn Mitarbeiter von Firmen
unterwegs sind, bekommen sie extra Geld.
Damit können sie zum Beispiel
Essen oder Übernachtungen bezahlen.
Dieses Geld nennt man Spesen.
Auch Politiker können Spesen bekommen.

APA unnamed

Viele Menschen in Österreich finden,
dass E-Scooter gefährlich sind

E-Scooter (sprich: E-Skuter)
sind Tretroller mit einem Elektro-Motor.
Damit kann man bequem
durch die Stadt flitzen.
Deshalb sieht man immer mehr Menschen,
die mit E-Scootern unterwegs sind.
Aber viele Menschen in Österreich
stört das auch.
Das hat eine Umfrage ergeben.

Die meisten Befragten finden,
das E-Scooter gefährlich sind.
Viele Menschen stört es auch, das die
E-Scooter überall herumstehen.
Oft blockieren sie Gehsteige und Eingänge.

Viele finden auch, dass die Fahrer von
E-Scootern zu wenig auf Fußgänger
und Radfahrer aufpassen.

APA unnamed

Österreich ist beim Schienen-Verkehr
die Nummer 1 von der EU

Zum Schienen-Verkehr gehören alle
Verkehrs-Mittel, die auf Schienen fahren.
Das sind Zug, Straßenbahn und U-Bahn.
In der EU sind die Österreicher
die Nummer 1 beim Schienen-Verkehr.
Das heißt, die Menschen in Österreich
fahren viel mehr mit Zug, Straßenbahn
und U-Bahn als alle anderen in der EU.

APA unnamed

Ein Gemälde vom Maler Banksy
wurde für 11 Millionen Euro verkauft

In Großbritannien ist ein Gemälde von
dem Künstler Banksy verkauft worden.
Bei einer Versteigerung hat jemand
rund 11 Millionen Euro dafür bezahlt.
Das Gemälde von Banksy ist berühmt.
Es zeigt das Parlament von Großbritannien.
Darin sitzen aber keine Politiker,
sondern lauter Affen.

Banksy (sprich: Bänksi) ist ein
berühmter Künstler aus Großbritannien.
Obwohl er so berühmt ist,
weiß man nicht, wer er wirklich ist.
Man weiß auch nicht, wie er aussieht.
Das hat Banksy bis jetzt geheim gehalten.
Banksy ist nicht sein richtiger Name.
Es ist sein Künstler-Name.
Das heißt, er hat sich diesen Namen
selbst ausgesucht.

Erklärung: Gemälde

Ein Gemälde ist ein Bild,
das ein Künstler gemalt hat.
Dazu hat er Farben und Pinsel verwendet.

Erklärung: Versteigerung

Bei einer Versteigerung wird etwas
auf besondere Art verkauft.
Mehrere Menschen können gleichzeitig
Geld-Angebote für eine Ware abgeben.
Wer das meiste Geld geboten hat,
bekommt dann die Ware.

APA unnamed

In der Antarktis
treibt ein riesiger Eisberg

In der Antarktis treibt jetzt
ein riesiger Eisberg im Meer.
Er ist 50 Kilometer lang
und 30 Kilometer breit.

Mit der Zeit treibt der Eisberg
in wärmere Teile vom Meer.
Dann schmilzt er langsam.

Der Klima-Wandel ist nicht schuld
an dem Eisberg, sagen Forscher.
Manchmal brechen Eisberge
in der Antarktis ab.
Das ist ganz normal, sagen die Forscher.

Erklärung: Antarktis

Die Antarktis ist die Gegend
rund um den Südpol.
Dort ist es dauernd sehr kalt.
Deshalb gibt es in der Antarktis
riesige Mengen Eis.
Immer wieder brechen dort Eisberge ab
und treiben dann im Meer.

Erklärung: Klima-Wandel

Auf der Erde wird es immer wärmer.
Das nennt man Erd-Erwärmung
oder Klima-Wandel.
Durch den Klima-Wandel verändern sich
die Temperaturen auf der Erde anders,
als es die Natur verkraftet.

Schon wenige Grad mehr können
schwere Folgen haben.
So können zum Beispiel flache Inseln
vom Meer überschwemmt werden.
Das kann passieren, wenn das Eis
am Nordpol oder am Südpol schmilzt.

APA unnamed

In Zukunft muss Facebook
Hass-Postings löschen

Facebook muss Hass-Postings löschen.
Das hat der Europäische Gerichts-Hof
am Donnerstag entschieden.
Wenn der Inhalt von einem Posting
gegen das Gesetz ist, muss das Posting
gelöscht werden.

Auslöser für das Urteil gegen Facebook
war eine Klage aus Österreich.
Eine ehemalige Politikerin war
auf Facebook beleidigt worden.
Das wollte sie sich nicht gefallen lassen
Sie klagte vor Gericht gegen Facebook.

Erklärung: Hass-Postings

Dieses Wort gibt es noch nicht so lange.
Das Wort ist eine Mischung
aus Hass und Postings.
Postings sind kurze Beiträge,
die man im Internet schreibt.
Man findet sie
zum Beispiel auf Facebook.

Hass-Postings sind Beiträge,
die voll mit Hass sind.
Sie sind sehr negativ.
Meistens richten sich Hass-Postings
gegen bestimmte Menschen,
zum Beispiel gegen Ausländer.

Erklärung: Europäischer Gerichts-Hof

Der Europäische Gerichts-Hof ist das
oberste Gericht von der EU.
Er wird auch EuGH genannt.
Der EuGH soll darauf schauen, dass sich
alle EU-Länder an die EU-Gesetze halten.

APA unnamed

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/


 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Im Schloss Freiland … Teil 2


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Heute grüßt die Rady zum 2. Mal aus dem Urlaub:


Wie ihr ja bereits gehört habt,
verbrachte die Rady Anfang Oktober
drei Urlaubstage im Schloss Freiland,
in der Nähe von Lilienfeld.

Besonders am ersten Tag
konnten wir bei strahlendem Sonnenschein
die Umgebung und das große
wunderschön herbstliche Gelände gut erkunden.

Wir haben uns die Lamas und Schafe angesehen,
beim Pool in der Sonne gesessen
und einen kleinen Wald-Spaziergang gemacht.

dav

In der Unterkunft gibt es einen großen Speisesaal,
dort wurde für uns sowohl zum Frühstück,
Mittag- als auch Abendessen aufgetischt.
Besonders am Buffet-Abend war für jeden etwas dabei.

Im Schloss Freiland gibt es
auch drinnen viel zu entdecken.
Neben den Zimmern
gibt es viele Aufenthaltsräume,
ein Cafe, eine Terrasse, ein Hallenbad,
einen Gymnastikraum, ein Dampfbad
und einen großen Saal mit Bühne.
Außerdem kann man
verschiedene Spiele und Bücher ausborgen
oder beim Bingo mitmachen.
Wir hatten gar nicht genug Zeit
alles auszuprobieren.

Am Mittwoch hat es leider geregnet,
daher war der Ausflug
zur Herzerl-Mitzi gerade richtig.


Die Herzerl-Mitzi am Holzhof in St. Aegyd
ist vor allem für ihren Weltrekord
mit dem größten Lebkuchenherzen bekannt.

 

dav

Dort durften wir selbst Lebkuchenherzen verzieren,
die wir als Geschenke mit nach Wien nahmen.

dav

Natürlich haben wir die Lebkuchen auch gekostet
und uns bei Saft und Kaffee gestärkt.

Für die Bahnhofs-Interessierten unter
uns war auch viel dabei.
Wir wissen jetzt,
wie viele Gleise und Bahnsteige
der Bahnhof Lilienfeld hat
und haben auch noch viele andere Bahnhöfe
und sehr alte Züge bei der Fahrt durch die Umgebung gesehen.

hdr

Bei einem abschließenden
gemeinsamen Mittagessen
und einer lustigen Heimfahrt
fand die Urlaubs-Aktion ein schönes Ende.
Trotz teils großer Aufregung im Vorfeld
können wir hiermit
von einer sehr gelungenen Urlaubs-Aktion berichten.

Vielen Dank an das Team
für all die Vorbereitungen
und die tolle Begleitung
(trotz mancher Anstrengung)
und den Bewohnern
und Bewohnerinnen
für’s Dabei sein und Genießen!

Realisation: Katharina (WG Radetzkystr.)

dav

 

 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

 

 

 

RADY URLAUBSAKTION

 

Wie ihr ja bereits gehört habt,
verbrachte die Rady Anfang Oktober
drei Urlaubstage im Schloss Freiland,
in der Nähe von Lilienfeld.

Besonders am ersten Tag
konnten wir bei strahlendem Sonnenschein
die Umgebung und das große
wunderschön herbstliche Gelände gut erkunden.

Wir haben uns die Lamas und Schafe angesehen,
beim Pool in der Sonne gesessen
und einen kleinen Waldspaziergang gemacht.

In der Unterkunft gibt es einen großen Speisesaal,
dort wurde für uns sowohl zum Frühstück,
Mittag- als auch Abendessen aufgetischt.
Besonders am Buffet-Abend war für jeden etwas dabei.

Im Schloss Freiland gibt es
auch drinnen viel zu entdecken.
Neben den Zimmern
gibt es viele Aufenthaltsräume,
ein Cafe, eine Terrasse, ein Hallenbad,
einen Gymnastikraum, ein Dampfbad
und einen großen Saal mit Bühne.
Außerdem kann man
verschiedene Spiele und Bücher ausborgen
oder beim Bingo mitmachen.
Wir hatten gar nicht genug Zeit
alles auszuprobieren.

Am Mittwoch hat es leider geregnet,
daher war der Ausflug
zur Herzerl-Mitzi gerade richtig.
Die Herzerl-Mitzi am Holzhof in St. Aegyd
ist vor allem für ihren Weltrekord
mit dem größten Lebkuchenherzen bekannt.
Dort durften wir selbst Lebkuchenherzen verzieren,
die wir als Geschenke mit nach Wien nahmen.
Natürlich haben wir die Lebkuchen auch gekostet
und uns bei Saft und Kaffee gestärkt.

Für die Bahnhofs-Interessierten unter
uns war auch viel dabei.
Wir wissen jetzt,
wie viele Gleise und Bahnsteige
der Bahnhof Lilienfeld hat
und haben auch noch viele andere Bahnhöfe
und sehr alte Züge bei der Fahrt durch die Umgebung gesehen.

Bei einem abschließenden
gemeinsamen Mittagessen
und einer lustigen Heimfahrt
fand die Urlaubs-Aktion ein schönes Ende.
Trotz teils großer Aufregung im Vorfeld
können wir hiermit
von einer sehr gelungenen Urlaubs-Aktion berichten.

Vielen Dank an das Team
für all die Vorbereitungen
und die tolle Begleitung
(trotz mancher Anstrengung)
und den Bewohnern
und Bewohnerinnen
für’s Dabei sein und Genießen!

Im Schloss Freiland … Teil 1


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Es ist immer schön,
Urlaubsgrüße aus der Sonne zu bekommen …

Heute grüßte die Rady aus dem Urlaub:


Die Wohngemeinschaft Radetzkystrasse
ist unterwegs auf Urlaubsaktion.
Sie sind in diesen Tagen im Schloß Freiland.
Das Schloß Freiland liegt in der Nähe von Lilienfeld:
20191001_Rady_Url_0001
Dort genießen sie alle die Sonne
und den beginnenden Herbst.
Und (das haben sie versprochen)
wenn sie zurück sind ,
gibt es mehr Bilder …
Wir freuen uns schon darauf!
dav
Ach ja, liebe Grüße haben sie auch mitgeschickt …
Fortsetzung folgt!
Realisation: Katharina (WG Radetzkystr.)

 


Bilderquelle Schloß: Schloß Freiland

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Die TagesstrukTOUR


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Was machen die eigentlich in den Werkstätten?


Die Fragen dazu kann jeder für sich klären.
Am Mittwoch, den 16. Oktober 2019.
Von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

An diesem Tag findet die „TagesstrukTOUR“ statt.

Die „TagesstrukTOUR“ wird veranstaltet vom IVS Wien.
Im IVS Wien kommen viele Unternehmen zusammen,
die in Wien für Menschen mit Behinderungen arbeiten.

An diesem Tag kann jeder einige Werkstätten,
die auch Tagesstruktur genannt werden,
besuchen und kennen lernen.
Da kann jeder auch Fragen stellen.

Hier ist die Einladung zur „TagesstrukTOUR“:

16a

16b


DIE ORGANISATION DER TEILNAHME 
AN DIESER VERANSTALTUNG ÜBERNIMMT
DIE EIGENE WERKSTATT.


Welche Werkstatt man besuchen kann,
steht hier drin:  Teilnehmende_TagesstrukTOUR

Hier gibt es Informationen,
wie man wohin kommt: Tourenplan_Shuttledienst

Und hier ist der Flyer zum Ausdrucken: tagesstruktour_A6_flyer


WICHTIG!!!

Wer eine dieser Touren mitmachen möchte,
MUSS sich per E-Mail VORHER anmelden.

Hier kann man sich direkt anmelden:

christian.moritz@lok.at


tagesstruktour_A6_vorne&hinten_final

 


Und noch etwas zur „TagesstrukTOUR“:

Am nächsten Tag,
am Donnerstag, den 17. Oktober 2019
kann man mit anderen darüber reden,
was man erlebt hat:

Microsoft Word - Einladung TagesstrukTOUR-Nachlese_2019

Quelle: IVS Wien

Beide Veranstaltungen sind auch im Freizeit-Kalender zu finden.

beitragsbild


Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Wie gewohnt nun die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Beim UNO-Klimagipfel in New York
nahm auch Greta Thunberg teil

Am Montag war der letzte Tag
vom Klima-Gipfel in New York
in den USA.
Dabei haben sich 77 Länder ausgemacht,
dass sie bis zum Jahr 2050
Klima-neutral werden wollen.
Antonio Guterres findet die Ergebnisse
von dem Klima-Gipfel gut.
Guterres ist der Chef der UNO.

Auch die Greta Thunberg aus Schweden
war bei diesem Klima-Gipfel dabei.
Sie ist eine 16-jährige Schülerin,
die sich für den Klima-Schutz einsetzt.
Sie ist ein Vorbild für Millionen Menschen
auf der ganzen Welt.
Beim Klima-Gipfel forderte Thunberg
von den Politikern, mehr für den
Klima-Schutz zu tun.

Erklärung: UNO

Die UNO ist ein Zusammenschluss
von fast allen Ländern der Welt.
Auch Österreich ist dabei.
Die Vertreter von den Ländern
treffen sich regelmäßig.
Dabei sprechen sie über Probleme der Welt
und versuchen, die Probleme zu lösen.

Erklärung: Klima-neutral

Mit Klima-neutral meint man,
dass Firmen versuchen, den Schaden
durch ihre Abgase auszugleichen.
So können sie zum Beispiel Bäume pflanzen,
die frische Luft produzieren.

 

Der Alternative Nobelpreis
geht an Greta Thunberg

Die Klima-Schützerin Greta Thunberg
bekommt den Alternativen Nobelpreis.
Das hat die schwedische Stiftung
von dem Preis am Mittwoch bekannt gegeben.
Durch Thunberg nehmen viele Menschen
weltweit das Thema Klima-Schutz ernster.
Dafür bekommt sie auch den Preis.
Der Alternative Nobelpreis
wird bereits seit 40 Jahren vergeben.

Thunberg ist aber nicht die einzige,
die den Alternativen Nobelpreis bekommt.
Außer ihr setzen sich noch mehr Menschen
für die Umwelt und die Menschen ein.
Zum Beispiel bekam Davi Kopenawa
den Preis, weil er sich für den Schutz
vom Amazonas-Wald einsetzt.

Erklärung: Alternativer Nobelpreis

Den Alternativen Nobelpreis bekommen
Menschen oder Organisationen, die sich
für Menschen-Rechte, Presse-Freiheit
und den Umwelt-Schutz einsetzen.
Den Preis bekommen jedes Jahr
4 Menschen oder Organisationen.

Erklärung: Stiftung

Eine Stiftung gibt Geld
für bestimmte Zwecke.
Für welche Zwecke Geld gegeben wird,
bestimmt der Gründer von der Stiftung.

APA unnamed

In ganz Österreich demonstrierten
viele Menschen für den Klima-Schutz

Am Freitag hat es auf der ganzen Welt
Demonstrationen gegeben.
Demonstriert wurde für den Klima-Schutz,
genauso wie am Freitag davor.
Auch in Österreich haben
viele Menschen mitgemacht,
vor allem Schüler und Studenten.
An diesem Freitag haben in Österreich viel
mehr Menschen mitgemacht als bei jeder
anderen Klima-Demonstration davor.

Das lag wahrscheinlich an einer neuen
Regel in den Bundesländern Wien,
Burgenland und Vorarlberg.
Dort zählten die Demonstrationen
an diesem Freitag zum Unterricht.
Schüler mussten für die Demonstrationen
diesmal nicht den Unterricht schwänzen.

APA unnamed

Die Österreicher
wählen am Sonntag den Nationalrat

Die Menschen in Österreich
wählen am Sonntag den Nationalrat.
Bei der Nationalrats-Wahl kann man
eine von mehreren Parteien wählen.
Bekannte Parteien sind ÖVP, SPÖ,
FPÖ, Grüne, NEOS oder Liste Jetzt.
Es gibt aber auch unbekannterer Parteien
wie „Der Wandel“ oder KPÖ.

Im Fernsehen wird über die Wahl berichtet.
Dabei fangen manche Sender schon
um 9 Uhr in der Früh damit an.
Kurz nach 17 Uhr am Sonntag gibt es
erste Vorhersagen, wer gewonnen hat.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist
das Parlament von Österreich.
Im Nationalrat arbeiten
die Politiker von den Parteien.
Diese Politiker nennt man Abgeordnete.
Sie werden bei der Nationalrats-Wahl
in den Nationalrat gewählt.

Die Abgeordneten beraten und beschließen
im Nationalrat die Gesetze.
Sie halten dort auch politische Reden.

APA unnamed

Wien hat eine sogenannte
„intelligente Ampel“

In Wien gibt es eine sogenannte
„intelligente“ Ampel.
Sie wurde am Dienstag
zum ersten Mal eingeschaltet.
Die Ampel befindet sich vor einer Schule.

Die neue Ampel schaut genau so aus
wie jede andere Ampel.
Wieso nennt man sie aber „intelligent“?
Die neue Ampel ist mit einer
Kamera verbunden.
Diese Kamera beobachtet,
ob sich Fußgänger der Ampel nähern.
Ist dies der Fall, schaltet die Ampel auf Grün
für die Fußgänger.
Das macht die neue Ampel ganz automatisch.

In Wien konnten schon bisher Fußgänger der
Ampel zeigen, dass sie
über die Straße wollen.
Dazu müssen sie einen Knopf bei den Ampeln
an der Straße drücken.
Diese Druckknopf-Ampeln sollen nun durch
die „intelligenten“ Ampeln ersetzt werden.

APA unnamed

Die Menschen in Österreich
zahlen immer öfter mit Karte

Die Menschen in Österreich bezahlen
immer öfter ohne Bargeld.
Stattdessen bezahlen sie mit Kredit-Karte
oder mit Bankomat-Karte.
Im Jahr 2010 haben die Österreicher
im Durchschnitt 48 Mal im Jahr
mit Karte gezahlt.
Im Jahr 2018 waren es schon 96 Mal.

Damit liegt Österreich von allen Ländern
auf der Welt auf Platz 21.
Am meisten mit Karte bezahlt man in den
Ländern Hongkong, Singapur und Norwegen.

Die Österreicher
fahren immer mehr mit dem Auto

Die Menschen in Österreich
fahren immer mehr mit dem Auto.
Deshalb ist der Auto-Verkehr
in Österreich deutlich mehr geworden.
Seit dem Jahr 2010 ist der Auto-Verkehr
um mehr als 11 Prozent angestiegen.
Das ist viel mehr als der EU-Durchschnitt.
In der EU hat sich der Auto-Verkehr
nämlich nur um 6 Prozent erhöht.

In einigen EU-Ländern ist
der Auto-Verkehr sogar gesunken.
In den Niederlanden und Belgien
hat man in Städten sogar
autofreie Zonen gemacht.
Jetzt fahren die Menschen dort
mehr mit dem Rad.

APA unnamed

Urlauber haben Probleme,
weil die Reise-Firma Thomas Cook
pleite ist

Thomas Cook ist eine große Reise-Firma
aus Großbritannien.
Jetzt ist Thomas Cook pleite.
Das heißt, diese Firma
hat kein Geld mehr und muss zusperren.
Rund 600.000 Menschen sind derzeit auf
einer Urlaubs-Reise mit Thomas Cook.
Viele von diesen Menschen wissen nicht,
wie sie jetzt nach Hause kommen.
Ihre Flüge wurden nämlich abgesagt.

Zu Thomas Cook gehören
auch andere Reise-Firmen,
wie zum Beispiel Neckermann Reisen.
In Österreich kann man keine Reisen mehr
mit Thomas Cook machen.
Wer eine Reise gebucht hat und noch nicht
weggefahren ist, bekommt sein Geld zurück.
Das bezahlt die Versicherung von Thomas Cook.
Wer schon auf Urlaub ist,
muss rasch und kostenlos
nach Österreich gebracht werden.
So sind die Vorschriften.

APA unnamed

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/


 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Spaß und Action …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Heute war auch das zweite Team
des Teilbetreuten Wohnens im Prater …


20190926_TBW_Prater_01_kl
Und als erstes in das Psycho-Hotel …
Danach kamen Formel 1-Gefühle auf:
Aber nur einer wagte sich dann an diese Herausforderung:
20190926_TBW_Prater_05_kl
20190926_TBW_Prater_16_kl
20190926_TBW_Prater_17_kl
Nun ging es etwas gemütlicher,
aber dafür feuchter zu:
20190926_TBW_Prater_24_kla
Einmal Luft holen,
dann wurde es noch nasser:
20190926_TBW_Prater_25_kl
Dafür hatte er die Ruhe weg
und räumte ab …
20190926_TBW_Prater_29_kl
David S. versorgte alle und fühlte sichwohl:
Und zum Schluss der Klassiker:
das Autodrom…:
Zwei Stunden Action und Spaß …
eine schöne Abwechslung!
20190926_TBW_Prater_37_kl

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Nationalrats-Wahl 2019 – Teil 13 – Eine kleine Entscheidungshilfe


Alle Artikel zur Nationalrats-Wahl 2019 gibt es HIER.


Am Sonntag dieser Woche ist sie,
die Nationalrats-Wahl 2019.

Unabhängig von den Antworten,
die bis auf die ÖVP und die BPÖ alle Parteien gegeben haben,
hier noch schnell ein kleiner Wahlhelfer,
der die Entscheidung vielleicht etwas einfacher macht:

Kleiner Wahlhelfer

Hier ist er auch zum ausdrucken:  Kleiner Wahlhelfer

Quelle: https://www.facebook.com/search/top/?q=kontrast.at&epa=SEARCH_BOX


Also:

kreuzerl

WÄHLEN GEHEN!


Weitere Informationsseiten zur Nationalrats-Wahl 2019:

https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/nr/2019/

https://www.bizeps.or.at/nationalratswahl-2019-in-wien-stimmabgabe-von-menschen-mit-behinderungen/

https://www.behindertenarbeit.at/74424/nationalratswahl-2019-infos-fuer-menschen-mit-behinderung/

Du findest die Seite Wahlkabine HIER.


NR_Wahl_2019_Banner_final

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:


Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Unterwegs mit der Rikscha …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Banner final


Ganz frisch rein gekommen:

Ein kleiner Bericht von Ivonne R.


Heute den 24.9.2019
waren wir mit dem Teilbetreuten Wohnen
im Prater gewesen.
20190924_Ivonne_Prater_01kl
Wir sind mit den Rikscha gefahren
bis zum Lust Haus
20190924_Ivonne_Prater_02kl
und wieder zurück zum Verleih.
20190924_Ivonne_Prater_03kl
Danach sind wir noch
eine Runde mit der Hochschaubahn
(Zwergelbahn) gefahren.
Es war ein sehr schöner Ausflug gewesen.
Es grüßt euch
20190924_Ivonne_Prater_04kl
Ivonne R.

 

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

Nationalrats-Wahl 2019 – Teil 12 – Antworten der ÖVP


Alle Artikel zur Nationalrats-Wahl 2019 gibt es HIER.


Wir haben allen Parteien, die in Wien
zur Nationalrats-Wahl 2019 antreten,
zwei Fragen zur Beantwortung geschickt.

Die Fragen lauten:


„Wir wollen nun von Ihnen
als antretende Partei zu dieser Nationalrats-Wahl gerne wissen:

Warum sollen sich unsere Klientinnen und Klienten
bei der Nationalrats-Wahl 2019 für Sie
und damit für die Ziele Ihrer Partei entscheiden?
 

Können Sie uns bitte diese politischen Ziele dazu – besonders natürlich im Hinblick auf behinderte Menschen und ihre Belange – in maximal fünf Sätzen in leicht verständlicher Sprache darlegen?

Unsere zweite Frage:

Die 2006 verabschiedete UN Behindertenrechtskonvention ist von Österreich ratifiziert worden, in der Praxis jedoch noch nicht zu 100 % umgesetzt (z. B. Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt etc.).

Was wollen Sie tun,
um diese notwendige Umsetzung in Österreich
endlich zu erreichen?

Wir erwarten Ihre Antwort bitte bis spätestens zum 08. September 2019
per E-Mail.“


Die Partei ÖVP hat trotz 3-maliger Mahnung folgendes geantwortet:

 

 

 

 

Antworten ÖVP

(Die Antworten sind hier ohne Veränderungen wiedergegeben.)

Jede Leserin und jeder Leser
kann sich nun eigene Gedanken machen,
warum die ÖVP mit ihrem Kandidaten Sebastian Kurz
diese Antworten gegeben hat …


Weitere Informationsseiten zur Nationalrats-Wahl 2019:

https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/nr/2019/

https://www.bizeps.or.at/nationalratswahl-2019-in-wien-stimmabgabe-von-menschen-mit-behinderungen/

https://www.behindertenarbeit.at/74424/nationalratswahl-2019-infos-fuer-menschen-mit-behinderung/

Du findest die Seite Wahlkabine HIER.


NR_Wahl_2019_Banner_final

Banner final


 

Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:


Besichtigungen etc. in Wien:

http://www.wienguide.at/

https://www.wienzufuss.at/

https://secretvienna.org/de/

https://tagdesdenkmals.at/


100percentme (Videokanal)

Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

Große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus …

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com