… ein paar Nachrichten …


Hier geht es zu unserem fortlaufenden Veranstaltungskalender.


Wie gewohnt hier die APA-Nachrichten:

(Die ganze Internet-Seite der APA findest du HIER.)


APA ist eine Abkürzung und steht für:
Austria Presse Agentur
Eine Presse-Agentur liefert Nachrichten
über aktuelle Ereignisse zum Beispiel an Zeitungen.


APA unnamed

Die Meere heizen sich immer schneller auf

Die Meere werden schneller wärmer,
als bisher gedacht.
Das sagen neue Studien.

Ein Grund dafür ist die Erd-Erwärmung.
Wenn es weiterhin so viele Treibhaus-Gase
gibt, dann steigt
die Temperatur der Meere.

Dadurch kann der Meeresspiegel steigen.
Das ist die Höhe von der
Wasser-Oberfläche vom Meer.

Die Temperatur in den Meeren wird
mit Robotern gemessen.
Diese Roboter schwimmen in den Meeren.
Manchmal tauchen sie
bis zu 2.000 Meter tief und
messen dann dort die Temperatur.

Erklärung: Erd-Erwärnung

Auf der Erde wird es immer wärmer.
Das nennt man Erd-Erwärmung
oder Klima-Wandel.

Der Klima-Wandel bringt die Natur
und auch die Menschen in Gefahr.
Denn durch den Klima-Wandel
schmilzt das Eis in der Arktis.

Dadurch wird das Meer überall höher
und kann flache Inseln überschwemmen.

Wenn das Wasser im Meer wärmer wird,
dehnt es sich aus.

Das heißt, es braucht mehr Platz.
Auch deshalb würde der Meeres-Spiegel steigen.

Erklärung: Treibhaus-Gase

Treibhaus-Gase tragen dazu bei,
dass es auf der Erde immer wärmer wird.

Kohlen-Dioxid ist so ein Treibhaus-Gas.
Kohlen-Dioxid wird auch CO2 genannt.

Es entsteht, wenn man etwas verbrennt.
Zum Beispiel wenn man mit Heizöl heizt.
Oder wenn man in Kraftwerken
Kohle verbrennt, um Strom zu erzeugen.

633137_web_r_by_gabi eder_pixelio.de

Bildquelle: Gabi Eder  / pixelio.de

Auch aus dem Auto-Auspuff kommt CO2.

Es entsteht, weil im Motor
Benzin oder Diesel verbrannt wird.

APA unnamed

Die Lawinen-Gefahr in Österreich ist groß

In vielen Teilen von Österreich
hat es sehr viel geschneit.

Dadurch ist die Gefahr
von Lawinen sehr groß.

In den Bundesländern Steiermark,
Oberösterreich, Niederösterreich und
in Salzburg gibt es teilweise sogar
Lawinen-Warnstufe 5.
Das ist die höchste Warnstufe.

Viele Straßen sind gesperrt.
Deshalb sind viele Orte nicht erreichbar.
Manche Züge fahren auch nicht.
Sehr viele Einsatzkräfte sind im Einsatz.

Erklärung: Lawine

Lawinen bestehen aus Schnee.

Wenn Schnee locker am Berg liegt,
dann kann er abrutschen.

So etwas nennt man Lawinen.

618050_web_r_k_b_by_andreas agne_pixelio.de

Bildquelle: Andreas Agne  / pixelio.de 

Sie können sehr schnell werden.

Lawinen können Bäume umknicken
oder Häuser zerstören.

Für Menschen sind Lawinen gefährlich.

Noch mehr Schnee in den nächsten Tagen

In den letzten Tagen
hat es in Österreich viel geschneit.
Dadurch ist die Gefahr
von Lawinen stark gestiegen.

Auch in den nächsten Tagen
wird es wieder viel schneien.
Wetter-Forscher sagen
bis zu 60 Zentimeter Neu-Schnee voraus.

In den Bergen könnte sogar
mehr als 1 Meter Schnee dazu kommen.

Dann ist die Lawinen-Gefahr noch größer.

Und es müssen noch mehr
Straßen und Bahn-Linien gesperrt werden.

 

APA unnamed

 

Elefanten in Schönbrunn aßen Christbaum zum Frühstück

Der Christbaum vor dem Schloss Schönbrunn
in Wien ist am Freitag gefällt worden.
Der Baum war 120 Jahre alt
und 18 Meter hoch.

Der Baum wurde zerkleinert und
in den Tiergarten Schönbrunn gebracht.
Dort wurde er wie jedes Jahr an die
Elefanten verfüttert.

46-105919726

Bildquelle: https://kurier.at/einfache-sprache/wie-man-den-christbaum-loswerden-kann/400375163?fbclid=IwAR1MLqSVl3lEnJHwYtPvAEOVJEl8StfdzKABXhzJdvankCvubCDNnzJrr-M

Den Elefanten schmecken Bäume
nämlich besonders gut.

Aber auch andere Tiere im Tiergarten
bekamen Bäume zu essen.
Zum Beispiel Nashörner, Zebras, Rentiere
und Wasser-Büffel bekamen Bäume
zum Frühstück.

 

APA unnamed

Bald darf man
in keiner U-Bahn in Wien mehr essen

In den U-Bahnen in Wien
riecht es oft schlecht.
Darum darf man ab dem 15. Jänner 2019
in keinen U-Bahn-Zügen mehr essen.

118150_web_r_by_norman ermer von http___www.worldofmillions.com_pixelio.de

Bildquelle: Norman Ermer von http://www.Worldofmillions.com  / pixelio.de

Das betrifft die Linien U1, U2, U3 und U4.

Bis jetzt war das Essen
nur in der U-Bahn-Linie U6 verboten.

Einige Menschen
finden das Verbot nicht gut.
Aber durch das Verbot entsteht
in den Zügen weniger Mist.

Getränke darf man weiterhin
in den Zügen trinken.

Aber nur, wenn es keine
alkoholischen Getränke sind.

APA unnamed

Eine halbe Million Menschen besuchte die Monet-Ausstellung in Wien

In Wien gibt es
ein großes Kunst-Museum namens Albertina.

Dort gab es im letzten Jahr
etwas Besonderes zu sehen.
Die Albertina hat nämlich
Bilder vom französischen Maler Monet
hergezeigt.

20181125_vienna_albertina_047_bildgröße ändern

Claude Monet ist einer von
den berühmtesten Künstlern überhaupt.
Er starb vor etwa 100 Jahren.

Fast eine halbe Million Menschen
haben im Jahr 2018
die Ausstellung besucht.

Darunter waren sehr viele Österreicher.

Die meisten Besucher waren aber
Touristen aus dem Ausland.

APA unnamed

 

Bildmaterial (falls nicht anders gekennzeichnet): © https://cccfrankfurt.wordpress.com/

 


Anzeige:


Hier sind unsere Links für alles mögliche:

NEU: Liebe und Sexualität

Hier ist: Das Online-Handbuch zur Inklusion

Nachrichten in verständliche Sprache: ORF Teletext Seite 472

Hier ist die AUFTAKT KlientInnen-Zeitung

Hier ist die AUFTAKT-Facebook-Seite.

NEU: Hier ist die Seite über Geschlecht und Sexualität

NEU: Hier ist die Seite barrierefrei aufgerollt

NEU: große kostenlose Sammlung von Texten (leichte Sprache): bidok

Hier ist das Selbstvertretungszentrum.

Hier gibt es weitere Tipps für Freizeit und Weiterbildung (biv)

Hier ist Katjas Blog.

Hier gibt es wieder aktuelle Nachrichten aus aller Welt.

Und hier gibts den täglich aktuellen Klatsch und Tratsch

Dazu noch ein Lesetipp: http://ohrenkuss.de/projekt/uber-ohrenkuss/

und eine sehr interessante Literaturseite, der Ohrenschmaus

Zuletzt noch eine interessante TV-Geschichte: na(ja) genau

_________________________________________________________________

Kontakt:

Wenn du uns etwas schreiben willst,
wenn du etwas fragen willst,
wenn du Vorschläge hast,
wenn du einen Beitrag hast,
schreib uns eine E-Mail an

auftakt.zeitung@gmail.com

 

Wenn du etwas dazu sagen willst - hier geht das:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s