Der Atzventzkalender – 20. Dezember 2013


Das Christbaumholen – ein anspruchsvolles Projekt

Eine Bildergeschichte in zwei Teilen

 1. Teil

Zu Beginn muss die Entscheidung gefällt werden, wie groß der „GUTE“ sein soll, damit alles wie gewohnt passt. Das führt eventuell dazu, dass man nicht beim ersten Christbaumhändler fündig wird – in diesem Falle war es notwendig, gefühlte 23 davon und ihre Angebote zu prüfen, bis der „GEEIGNETE“ gefunden ist.

20131215_ChrBaumHolen_003aWichtig ist natürlich dabei auch, wie der Händler mit dem „GEWÜNSCHTEN“ umgeht, wie er ihn behandelt, dass muss genau stimmig sein, das wird also genau beobachtet.

20131215_ChrBaumHolen_007aWeiterhin ist es wichtig, dass eine emotionale Verbundenheit zu dem „AUSERWÄHLTEN“ entsteht, eine gefühlsmäßige Harmonie, teilt man mit „IHM“ ja die nächste Zeit seinen eigenen intimen Lebensbereich.

20131215_ChrBaumHolen_008aNoch eine unverhandelbare Bedingung ist, dass der neben „IHM“ wichtige Tisch- und Wandschmuck aussehens- und geruchsmäßig mit „IHM“ harmonieren muss, sonst ist alles für die Katz …

20131215_ChrBaumHolen_009aWenn das alles soweit passt, bekommt „ER“ seine Transportverkleidung, aber nur als Test, muss doch eine zumindest kurze Probe „SEINER“ Transportfähigkeit vorgenommen werden.

20131215_ChrBaumHolen_013aNach Bestehen dieser Prüfung, beginnt „SEIN“ Abtransport – immer gesichert, damit „ER“ nicht durch einen unbedachten Schritt leidet.

20131215_ChrBaumHolen_015aNun ist es fast soweit: der „NEUE“ wird der umliegenden Nachbarschaft ca. zweieinhalb Sunden unter strengster Bewachung vorgestellt. Wenn keine schwerwiegenden  Einwände gegen „IHN“ geäußert werden, wird „ER“ an seinen vorgesehenen Platz im Wohnzimmer gebracht und dort mit Hilfe eines artgerechten finnischen Edelbirken-Ständers in Stellung gebracht und mit Nahrung versorgt.

(Fortsetzung folgt)

(Geliefert von den Darwinners)

______________________________________________________________

Kontakt: wer etwas beitragen oder auch nur raunzen will, wer Vorschläge hat, einfach nur etwas loswerden oder mitmachen möchte, Veranstaltungs-Tipps oder Artikel, Bilder oder Geschichten für uns hat: klick einfach auf unsere E-Mail-Adresse auftakt.zeitung@gmail.com und schreib los …

Oder kopiere einfach auftakt.zeitung@gmail.com als Adresse in dein E-Mail-Programm.

Wir freuen uns über jede Mail!

Oder nutze die folgende Möglichkeit:

Wenn du etwas dazu sagen willst - hier geht das:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s